Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Täter kennt den Wetterbericht?        

Ort: Leipzig (OT Zentrum), MagazingasseZeit: 03.06.2014, 20:10 Uhr bis 04.06.2014, 01:30 Uhr

Gestern war offenbar ein Pkw-Einbrecher mit Modebewusstsein in der Leipziger Innenstadt unterwegs. Ein bisher unbekannter Täter hatte die Seitenscheibe eines Pkw Audi A 5 eingeschlagen und sich Zugang zum Kofferraum verschafft. Dort lagen, so die Eigentümerin (23), eine Tüte mit etwa 20 Bikinis und zwei hochwertigen Unterwasserkameras. Der Täter bediente sich der Beutel als Transportmittel und nahm einfach alles mit. Unter den Bikinis befanden sich drei recht teure Exemplare, die allein schon einen Wert von 600 Euro hatten. Der Gesamtstehlschaden wird mit ca. 2.250 Euro angegeben. Und als sei das noch nicht genug gewesen, zerkratzte der Unbekannte zusätzlich noch die Motorhaube, das Dach und den Kotflügel des Audis. Der Sachschaden dazu ist noch nicht bekannt. (KG)

Ungebetene Gäste           

Ort: 04229 Leipzig; OT Schleußig, KönneritzstraßeZeit: 03.06.2014, 02:40 Uhr - 10:25 Uhr

Unbekannte bedienten sich während der Schließzeiten in einem Geschäft und verursachten dadurch einen Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Sie hebelten die Eingangstür auf und öffneten, auf der Suche nach Bargeld, hinter dem Verkaufstresen Holzeinschübe. Sie wurden fündig. Aus einer Stahlblechkassette nahmen sie einen dreistelligen Geldbetrag, außerdem steckten sie sich mehrere Schmuckstücke aus Silber ein. Anschließend verschwanden sie samt der Beute in unbekannte Richtung. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Kellerbrand – 26 Personen kurzzeitig evakuiert              

Ort: 04103 Leipzig; RoßplatzZeit: 03.06.2014, 23:28 Uhr - 04.06.2014, 00:50 Uhr

Nachdem ein unbekannter Langfinger mehrere Kellerboxen eines Mehrfamilienhauses aufgebrochen hatte, entzündete er Mobiliar in einem der Räume. Die Flammen beschädigten die Wasser- und Elektroleitungen so stark, dass das austretende Wasser die Flammen weitestgehend löschte. Dennoch entwickelte sich so viel Rauch, dass die Schwaden aus dem Keller durchs Treppenhaus zogen. Eine 21-Jährige, die am Abend heimkehrte, entdeckte den Qualm und informierte Feuerwehr sowie Polizei. Währenddessen verließen bereits die ersten Bewohner unaufgefordert das Haus, andere wurden zum Verlassen aufgefordert, um sich in Sicherheit zu bringen. Mit Hilfe einer Belüftungsanlage befreiten die Kameraden der Feuerwehr das Treppenhaus vom Rauch, anschließend prüften sie die Keller, um ein erneutes Aufkeimen der Flammen zu verhindern. Nach dem das Haus gegen 01:00 Uhr für die Bewohner wieder frei gegeben wurde, begaben sich diese zurück in ihre Wohnungen. Die Polizei ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung und wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Rotes Schriftzeichen  

Ort: 04328 Leipzig, Riesaer StraßeZeit: 04.06.2014, 04:50 Uhr

Mit dicker, roter Farbe malten zwei „Schmierfinken“ ein 50 cm x 100 cm großes unbestimmtes Schriftzeichen auf die Giebelwand eines Mehrfamilienhauses. Sie rechneten offenbar nicht damit, dass just in dem Moment eine Polizeistreife vorbeifuhr und die beiden (21, 22) bei ihrer Untat ertappten. Die Polizisten stellten die verkappten „Künstler“ zur Rede und deren Identität fest. Anschließend schickten sie die beiden Nachhause, die sich nun wegen der Sachbeschädigung verantworten müssen. (MB)

Vom Hund verjagt …     

Ort: Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg     Zeit: 03.06.2014, 14:50 Uhr

… wurde ein Einbrecher. Über ein Küchenfenster war dieser in ein Einfamilienhaus gelangt. Weiter konnte der Eindringling nicht vordringen: Der Hund der Familie verscheuchte den ungebetenen Gast, der offenbar auf gleichem Wege, wie er gekommen war, die Flucht ergriff. Der Eigentümer (40) rief die Polizei. Mitgenommen oder durchsucht hatte der Täter nichts – der Vierbeiner hatte sein Vorhaben vereitelt. (Hö)

Der Stress nimmt zu                      

Ort: Leipzig, OT Südvorstadt, HardenbergstraßeZeit: 31.05.2014, 18:00 Uhr – 03.06.2014, 14:00 Uhr

Eine 42-jährige Halterin eines silbernen Peugeot 206 war sich sicher, dass sie ihr Fahrzeug vor ihrem Grundstück ordnungsgemäß verschlossen abgestellt hatte. Als sie von einer Reise mit ihrem Freund zurückkam, stellte sie fest, dass ihr Fahrzeug vor dem Grundstück entwendet wurde und erstattete bei der Polizei Anzeige. Die Fahndung nach dem Fahrzeug wurde umgehend ausgelöst. Noch am selben Abend meldete sich die 42-Jährige telefonisch bei der Polizei und  bat um Entschuldigung. Sie und ihr Freund hatten sich ein Fahrzeug bei einer Autovermietung ausgeliehen und stellten ihren eigenen Pkw Peugeot 206 dort in der Nähe ab. Als sie mit dem Leihfahrzeug nach Hause zurückfuhren, stellten sie den angeblichen Diebstahl ihres Fahrzeuges fest. Keiner der Beiden hatte daran gedacht, dass sie ihr Fahrzeug in der Nähe der Autovermietung abgestellt hatten. Die Fahndung nach dem Fahrzeug wurde umgehend gelöscht. (Vo)

Pkw entwendet - Teil I                     

Ort: Leipzig, OT Reudnitz-Thonberg, KrugstraßeZeit: 03.06.2014, 07:00 Uhr – 18:00 Uhr

Ein 56-jähriger Halter eines schwarzen Skoda Octavia mit dem amtlichen Kennzeichen DZ - AY109 stellte sein Fahrzeug ordnungsgemäß und verschlossen in eine Parkniesche vor dem Grundstück ab. Unbekannter Täter hatte anschließend dieses Fahrzeug in einem Zeitwert von 2.300 Euro entwendet. (Vo)

Pkw entwendet - Teil II                        

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nordwest, Friedrich-Ebert-StraßeZeit: 03.06.2014, 14:50 Uhr – 15:30 Uhr

Ein unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß und verschlossenen abgestellten blauen Skoda Octavia mit dem amtlichen Kennzeichen ZI - LE 308 der 31-jährigen Nutzerin. Als Besonderheit befindet sich  am fahrzeugeine orange-blaue Werbung auf der Seite und auf der Motorhaube eine orangene Hand. Im Fahrzeug befanden sich noch ein Rucksack sowie eine Massageliege. Der Zeitwert des Fahrzeuges beträgt ca. 10.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Landkreis Leipzig

Ein ungebetener Gast …    

Ort: Brandis, OT BeuchaZeit: 02.06.2014, 22:00 Uhr bis 03.06.2014, 05:45 Uhr

… suchte im Schutze der Dunkelheit ein Einfamilienhaus heim. Über die Tiefgarage drang er ins Haus ein, durchsuchte alles und stahl zunächst eine Geldbörse. Als ihm dann ein Autoschlüssel in die Hände fiel, fuhr er anschließend mit einem Mazda auf und davon. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 1.000 Euro, die des Sachschadens etwa 200 Euro. Der Geschädigte (44) erstattete Anzeige. Nach dem blauen Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen L - UH 5918 wird jetzt gefahndet. (Hö)

In Kiosk eingebrochen                     

Ort: Bad Lausick, SteingrundwegZeit: 02.06.2014, 22:15 Uhr bis 03.06.2014, 06:30 Uhr

Der Eigentümer (53) rief die Polizei, nachdem er festgestellt hatte, dass sein Kiosk aufgebrochen worden war. Es fehlen Zigaretten und Süßigkeiten im Wert von ca. 170 Euro. Der Sachschaden wurde mit etwa 470 Euro beziffert. Beamte des Reviers Grimma haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Brand einer Wohnung    

Ort: Lossatal, OT Lüptitz, GoethestraßeZeit:  03.06.2014, gegen 21:30 Uhr

Eine 41-jährige Frau nahm in einem Mietshaus, in ihrer Wohnung in der ersten Etage, verkohlten Geruch war. Ihr 42-jähriger Mann sah aus dem Fenster. Im Erdgeschoß qualmte es. Er lief sofort nach unten, ging um das Haus und sah Rauch aus der Erdgeschosswohnung eines 59-jährigen Mieters aufsteigen. Sofort wurde die Feuerwehr gerufen. Der 42-Jährige forderte seine Frau und seine 10-jährige Tochter auf, das Haus zu verlassen und rief nach dem 59-Jährigen, ob dieser sich noch in der Wohnung befindet. Gleichzeitig versuchte er, den Brand zu löschen und warf einen Eimer mit Regenwasser durch das geöffnete Fenster. Der 59-Jährige befand sich noch in der verqualmten Wohnung. In diesem Augenblick traf die Feuerwehr ein. Sofort begannen sie mit dem Löschen und holten den 59-Jährigen aus der Wohnung heraus. Anschließend wurde er im Rettungswagen behandelt und in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr war mit elf Wehren und 80 Kameraden vor Ort. Die Wohnung des 59-Jährigen ist unbewohnbar. Die dreiköpfige Familie wurde bei Verwandten aufgenommen und nicht verletzt. Am heutigen Tag werden die Brandursachenermittler ihre Arbeit aufnehmen. Nach dem derzeitigem Stand ist bekannt, dass der 59-Jährige eine Kerze in seiner Wohnung brennen gelassen hatte. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 120.000 Euro. (Vo)Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zeugenaufruf m. d. B. u. V.        

Ort: Leipzig-Paunsdorf, Riesaer StraßeZeit: 02.06.2014, gegen 15:15 Uhr

Am Montagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem Kradfahrer und einer Radfahrerin. Vor dem Straßenbahnhof Paunsdorf stießen beide Fahrzeugführer zusammen. Dabei wurde die Fahrradfahrerin (77) schwer verletzt und musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Zu diesem Unfall sucht die Verkehrspolizei Zeugen, die Hinweise zur Fahrtrichtung und zum Verhalten der Beteiligten geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, Tel. (0341) 255-2847 oder -2851. (Hö)

Gestern bei Kaufland                      

Ort: Leipzig (OT Möckern), Georg-Schumann-Straße 290Zeit: 03.06.2014, zwischen 11:30 Uhr und 12:00 Uhr

Gestern Mittag hatte der 82-jährige Fahrer eines braunen VW Golf Plus seinen Wagen ordnungsgemäß auf dem Behindertenparkplatz bei Kaufland am Viadukt abgestellt. Er war nur kurz mit seiner Frau etwas besorgen, doch als er zurückkam, musste er feststellen, dass der hintere rechte Radkasten und der Kotflügel seines Golf stark beschädigt worden waren. Durch die Polizei konnten schwarze Lackanhaftungen am Golf sichergestellt werden, was darauf hindeutet, dass der unfallverursachende Wagen schwarz gewesen sein müsste. Laut Zeugenaussagen befand sich etwa gegen 11:55 Uhr neben dem Wagen des 82-Jährigen ein schwarzer älterer BMW E 36.

Die Polizei vermutet nun, dass dieser Wagen den Schaden verursacht haben könnte und sucht jetzt nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem BMW E 36 machen können. Jene Personen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341) 5935 - 0 zu melden. (KG)

Landkreis Leipzig

Von der Bremse gerutscht …          

Ort: Kohren-Sahlis, OT Altmörbitz, HauptstraßeZeit: 03.06.2014, gegen 08:00 Uhr

... war gestern früh eine Autofahrerin (31). Sie rollte dann mit ihrem Pkw Renault Megane rückwärts gegen einen abgestellten Lkw Scania (Fahrer: 45). Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 250 Euro. Die junge Frau kam mit einer Verwarnung davon. (Hö)

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_29734.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com