Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Handtaschenraub im Zentrum        

Ort: Leipzig (OT Zentrum), Brandenburger StraßeZeit: 17.06.2014, gegen 00:45 Uhr

In der letzten Nacht wurde eine 23-jährige Leipzigerin auf ihrem Nachhause- weg überfallen. Sie hatte ihre Handtasche bei sich, als sich ein unbekannter männlicher Täter von hinten näherte und ihr diese entreißen wollte. Vehement hielt sich die 23-Jährige an der Tasche fest, sodass sie fiel. Der Täter wollte seine Beute jedoch nicht aufgeben und zerrte so lange daran, bis die junge Frau losließ. In der Tasche befanden sich sämtliche persönliche Dokumente im Portemonnaie, als auch ein geringer Bargeldbetrag. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Die Leipzigerin wurde zur ambulanten Behandlung ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (KG)

Einbruch in eine Wohnung und Diebstahl eines Pkw

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Südost, Seeburgstraße/RossplatzZeit: 15.06.2014, 20:00 Uhr – 16.06.2014, 07:00 Uhr

Ein 73-jähriger Mann stellte als Nutzer das Fahrzeug, eines silbergrauen VW Polo mit dem amtlichen Kennzeichen L - IG 2631, in der Seeburgstraße/Ecke Sternwartenstraße ordnungsgemäß und verschlossen ab. Am nächsten Morgen stellte er fest, dass das Fahrzeug entwendet wurde. Im Treppenhaus machte  eine Nachbarin den 73-Jährigen darauf aufmerksam, dass sie im Hausflur eine Aktentasche aufgefunden hätte. Bei dieser Aktentasche handelte es sich um die Tasche seiner 74-jährigen Lebensabschnittsgefährtin. Er nahm diese Tasche mit in die Wohnung. Daraufhin stellte die 74-jährige Frau fest, dass ihre Handtasche aus dem Flur entwendet wurde. In dieser Tasche befanden sich persönliche Dokumente und Bargeld in einem niedrigen dreistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft nun, wie der oder die unbekannten Täter in die Wohnung gelangen konnten, da keinerlei Einbruchsspuren festzustellen waren. Der Wert des Fahrzeugs beläuft sich auf ca. 14.000 Euro. (Vo)

Diebeszug von Südost nach Nordwest

Ort: Leipzig (OT Möckern), Georg-Schumann-StraßeZeit: 17.06.2014, 04:00

Heute Morgen beobachtete ein Wachschutz-Mitarbeiter einen etwa 20 bis 25 Jahre alten und blond gelockten Mann, der in eine Garage eingedrungen war und diese gerade durchwühlte. Bevor der Täter gestellt werden konnte, machte er sich mit einem grünen Fiat aus dem Staub, wobei er aus der Garage Kompletträder und mehrere Liter Öl mitnahm. Noch ist der Dieb unbekannt, doch seine Spur lässt sich bereits mehrere Stunden zurückverfolgen. Anhand der Kennzeichen am Fiat war schnell klar, dass es sich um ein 22 Jahre altes Firmenfahrzeug handelte, welches in Naunhof (Leipziger Straße) gestohlen worden war. Die Nutzerin hatte das Fehlen des Autos bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht bemerkt. In der Nähe des ehemaligen Abstellplatzes des Fiats fanden die Beamten dann ein Damenrad. Mit jenem war der Täter offenbar zum Ort gekommen und es stand – wie sollte es anders sein – nicht in seinem Eigentum. Vielmehr entstammte es einer weiteren Straftat in Naunhof. An der Brandiser Straße hatte der Täter zuvor versucht, einen VW Golf II zu entwenden, welcher dort seit gestern Mittag stand. Da das Vorhaben nicht gelang, eignete er sich vorübergehend das Damenfahrrad an. Die Polizeireviere Nord und Grimma führen die weiteren Ermittlungen. (Loe)   

Landkreis Nordsachsen

Drei (Betäubungsmittel) in einem (Rucksack)        

Ort: Oschatz, Mühlberger StraßeZeit. 16.06.2014, gegen 20:20 Uhr

Im Rahmen einer Personenkontrolle fanden Streifenbeamte im Rucksack eines 22-jährigen Oschatzers betäubungsmittelverdächtige Substanzen. Bei diesen handelte es sich – bisher noch vermutlich – um Cannabis (knapp 16 Gramm), Crystal (ungefähr 2 Gramm) und eine Ecstasy-Tablette. Zudem trug der junge Mann auch eine transparente Flüssigkeit bei sich, die u. U. der Herstellung von Crystal dienen könnte. Aufgrund der ebenso mitgeführten Feinwaage und der 350 Euro in seiner Geldbörse wurde letztlich eine Anzeige wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln gegen ihn erstattet. Bis auf die Feinwaage wurden die Gegenstände und das Bargeld beschlagnahmt. Eine später erfolgte Durchsuchung der Wohnräume, wofür auch ein Rauschgiftsuchhund zum Einsatz kam, blieb ohne weitere Feststellungen (Loe)

Einbruch in ein Geschäft           

Ort: Delitzsch, Leipziger StraßeZeit: 14.06.2014, 19:45 Uhr – 16.06.2014, 06:30 Uhr

Unbekannter Täter drang durch das Dachfenster in das Geschäft ein und durchsuchte alle Räumlichkeiten und Behältnisse. Entwendet wurde eine niedrige zweistellige Bargeldsumme und diverse Schlüssel. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro. (Vo)

Wohnungsbrand in einem Altenheim         

Ort: Eilenburg, OstbahnhofstraßeZeit: 16.06.2014, 20:25 Uhr

Helle Aufregung am gestrigen Abend in einem Altenwohnheim: Über die Rettungsleitstelle wurde bekannt, dass es brennen soll. Die Freiwillige Feuerwehr war mit sechs Einsatzfahrzeugen und 30 Kameraden vor Ort. Zusätzlich trafen zwei Rettungswagen und ein Notarzt sowie die Polizei ein. Am Brandort konnte festgestellt werden, dass es in einer Küche einer Seniorenwohnung in voller Ausdehnung brannte. Der Bewohner, welcher sich zum Zeitpunkt des Brandes beim Abendessen in der Wohnstube befand, konnte die Wohnung rechtzeitig verlassen. Es wurde keine Person verletzt. Die Braundursachenermittler nehmen am heutigen Tag die Ermittlungen zur Brandursache auf. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 12.000 Euro. (Vo)

Landkreis Leipzig

Überfall auf  Fastfoodrestaurant         

Ort: Borna, BahnhofsstraßeZeit: 16.06.2014, 21:40 Uhr

Eine 21-jährige Angestellte befand sich kurz vor Geschäftsschluss allein in dem Restaurant. Sie begann mit Aufräumarbeiten, als plötzlich eine männliche Person in das Restaurant kam und sofort ein Butterflymesser der Angestellten vor dem Körper hielt und die Herausgabe des Geldes forderte. Der unbekannte Täter hatte die Kapuze tief in das Gesicht gezogen. Die Angestellte öffnete den Kassenschub, und dem unbekannten Täter wurde das Geld übergeben. Das war ihm aber anscheinend nicht genug, und er forderte noch weiteres Geld. Aus Angst übergab die 21-Jährige aus einem der hinteren Räume dem Täter noch einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag, der dort aufbewahrt wurde. Es handelte sich dabei um die Tageseinnahmen. Anschließend flüchtet der unbekannte Täter in unbekannte Richtung. Die 21-Jährige wurde nicht verletzt, stand aber unter Schock.Zur Personenbeschreibung wurde folgendes bekannt:

- ca. 25 - 35 Jahre- ca. 180 cm groß- Gestalt: füllig bis kräftig- schwarzer Kapuzenpullover ohne Aufschrift- schwarz/weiße Turnschuhe- schwarze Stoffhandschuhe

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden.

Autodiebe treiben ihr Unwesen – in der Stadt und dem Umland

Wieder wurden mehrere hochwertige Autos gestohlen, wieder haben die Diebe offenbar die dunklen Nachtstunden genutzt, um ihre Beute zu erlangen und dann spurlos zu verschwinden. So geschehen in:

1. Fall              

Ort: 04769 Mügeln; OT NiedergoselnZeit: 05.06.2014; 12:00 Uhr – 12.06.2014; 18:00 Uhr

Die unbekannten Diebe hatten es in Niedergoseln auf einen schwarzen Audi A 5 Sportback abgesehen, der auf dem nichtumzäunten Gelände eines Autohauses stand. Das Auto vom Baujahr 2010 war hochwertig mit Xenon-Licht, Klimaautomatik und einer zweifarbigen Lederausstattung (braun/schwarz) ausgestattet und es stand durch das Autohaus zum Verkauf. Einige Interessenten gab es wohl schon für den sportlichen Flitzer mit einem  Zeitwert von ca. 20.000 Euro. Doch nun ist er auf bisher ungeklärte Weise verschwunden. Den Verlust des Autos stellte ein Mitarbeiter erst später fest.  (MB)

2. Fall                 

Ort: 04509 Delitzsch, Leipziger StraßeZeit: 14.06.2014; 19:45 Uhr – 16.06.2014; 06:30 Uhr

In den Nachtstunden zum Montag stahlen Langfinger einen vor dem Haus am Straßenrand parkenden grauen VW Caddy. Sie öffneten das Auto, das der Besitzer (31) am Abend zuvor verschlossen hatte und fuhren es in unbekannte Richtung davon. Am nächsten Morgen, als er es nutzen wollte, stellte der 31-Jährige das Fehlen seines VW mit einem Zeitwert von 10.000 Euro und mit dem amtlichen Kennzeichen WUR - GT 83 fest. Unverzüglich erstattete er wegen Diebstahl im besonders schweren Fall Anzeige, so dass das Auto vom Baujahr 2009 umgehend zur Fahndung ausgeschrieben werden konnte. (MB)

3. Fall             

Ort: 04683 Naunhof, UngibauerstraßeZeit: 15.06.2014; 19:00 Uhr – 16.06.2014; 06:20 Uhr

Bevor der Besitzer (57) zur sonntäglichen Abendruhe ging, schaute er noch einmal an seinem weißen VW Crafter mit Dachträger und verspannter Alu-Leiter (vier Meter Länge) vorbei. Das Kastenfahrzeug hatte er in der Ungibauerstraße geparkt. Seine Feststellung: Alles in Ordnung!  Als er jedoch am nächsten Morgen zur Arbeit fahren wollte, war das mit Spezialwerkzeugen für Dachdeckerarbeiten (Wert: ca. 3.000 Euro) ausgestattete Fahrzeug spurlos verschwunden. Jede Suche im nahen Umfeld blieb erfolglos. So erstattete er ebenso unverzüglich Anzeige bei der Polizei, die das Fahrzeug mit einem geschätzten Zeitwert von 15.000 Euro und dem amtlichen Kennzeichen L X 3263  zur Fahndung ausschrieb.

Aber auch am Tage ruhten nicht die Diebesfinger. So schlugen Unbekannte selbst in den MonTAGstunden unverdrossen zu und entwendeten zwei Skoda Oktavia.

4. Fall              

Ort: 04109 Leipzig, Reichelstraße/Friedrich-Ebert-StraßeZeit: 16.06.2014; 10:55 Uhr – 16:00 Uhr

Ein 53-Jähriger parkte seinen Oktavia am späten Vormittag in der Reichelstraße und verschloss dieses wie üblich per Fernbedienung. Anschließend erledigte er Angelegenheiten, die ihn erst gegen 16:00 Uhr wieder zu seinem Auto vom Baujahr 2005 zurückkehren ließen. Als er zu der Stelle zurückkam, wo er den Skoda zurück gelassen hatte, war dieser verschwunden. Selbst eine Suche in der Nähe brachten ihn nicht zum Vorschein. Sofort begab er sich zur nächsten Polizeidienststelle und erstattete Anzeige wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. Dabei beschrieb er den Oktavia folgendermaßen:

• silberfarbener Skoda Oktavia 2.0 TDi, • silberfarbene Alufelgen• schwarze Dachreling• Zeitwert: ca. 4.500 Euro• Zentralverriegelung• elektr. Wegfahrsperre• Der 53-Jährige hatte außerdem ein mobiles Navigationsgerät im Wert von ca. 280 Euro und einen silberfarbenen MP3 Player im Wert von ca. 50 Euro in der Mittelkonsole/Armlehne abgelegt.• Einen großen Verlust erlitt der 53-Jährige wahrscheinlich durch den Diebstahl des im Kofferraum verstauten Bienenkastens in den Maßen  50 x 50 x 50 cm. (Wert ca. 100 Euro)

Die Polizei hat die Fahndung nach den Skoda mit dem amtlichen Kennzeichen L TJ 1516 ausgelöst. (MB)

5. Fall              

Ort: 04103 Leipzig, Straße des 18. OktoberZeit: 16.06.2014; 07:03 Uhr – 15:30 Uhr

Morgens stellte die Besitzerin (23) ihren grauen Skoda Oktavia am Straßenrand ab und verschloss diesen, bevor sie sich zu Fuß auf den Weg zur Arbeit machte. Als sie am Nachmittag, nach erledigtem Tageswerk, zurückkehrte, war der Skoda mit dem amtlichen Kennzeichen C LS 148 verschwunden. Sofort rief sie bei der Polizei an und fragte nach, ob ihr Skoda, mit dem Zeitwert von ca. 8.000 Euro abgeschleppt worden sei. Das verneinten die Gesetzeshüter und so erstattete die 23-Jährige Anzeige wegen Diebstahl ihres:

• silberfarbenen Skoda Oktavia 1.9 TDi, • mit Alufelgen• mit Zentralverriegelung und Alarmanlage• und wegen einer grauen Stoffjacke, mehreren Musik-CDs, Inlinern, einer beigen Lederjacke und einer Sporttasche, samt kompletter Sportbekleidung.

Die Sonderkommission “Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen in allen fünf Fällen aufgenommen. Zeugen die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo Leipzig, Dimitroffstraße 1, in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (MB)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Arbeitsunfall durch Unachtsamkeit?          

Ort: Leipzig (OT Lützschena-Stahmeln), Am ExerZeit: 16.06.2014, gegen 14:20 Uhr

Am gestrigen Tag ereignete sich in Lützschena-Stahmeln ein Arbeitsunfall, der vielleicht hätte verhindert werden können. Nach dem Beladen eines Lkws fuhr der Führer (43) eines Gabelstaplers rückwärts an diesem vorbei. Hierbei hatte weder er den Zweitfahrer des Lkws (32) beachtet, noch hatte der 32-Jährige auf den Gabelstapler geachtet. Eine Kollision war wie vorprogrammiert: Der Gabelstapler fuhr dem 32-Jährigen über den Fuß und verursachte damit eine schwere Verletzung der Fußknöchel. Unter Schock leistete der 43-Jährige noch erste Hilfe und verließ dann, wie neben sich stehend, das Arbeitsgelände mit seinem Fahrrad. Später kam er wohlbehalten zu Hause an und war vollkommen untröstlich über das Geschehene. Der 32-jährige Lkw-Fahrer indes wurde stationär in ein em Krankenhaus aufgenommen. (KG)

Landkreis Leipzig

Zu schnell im Kreisverkehr – Tod in der Nacht               

Ort: Richtung Neukieritzsch, B 176, KreisverkehrZeit: 17.06.2014, gegen 02:30 Uhr

In der letzten Nacht kam es auf der B 176 zwischen Groitzsch und Neukieritzsch zu einem tragischen Verkehrsunfall. Nach bisherigem Ermittlungsstand und einer Rekonstruktion des Unfallverlaufes kann die Polizei folgende Angaben dazu machen: Der Fahrer (34) eines 3er BMW fuhr zu schnell in den ersten Kreisverkehr kurz vor Neukieritzsch. Hierbei fuhr er direkt über einen Hügel, der in Verbindung mit einer zu hohen Geschwindigkeit dafür sorgte, dass der BMW abhob. Nach einer etwa 50 Meter langen Flugphase landete der Pkw seitlich im Straßengraben und blieb liegen. Neben dem Fahrer befand sich eine 27-jährige Insassin auf dem Beifahrersitz. Beide Personen wurden im Fahrzeug eingeklemmt. Die 27-Jährige konnte gerettet werden und wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus stationär eingeliefert. Der 34-jährige Fahrer hingegen konnte nur noch tot geborgen werden. Er verstarb an der Unfallstelle. Nach den Erkenntnissen der Verkehrspolizei war der Fahrer nicht angeschnallt gewesen. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 45.000 Euro geschätzt. (KG)

Landkreis Nordsachsen

Vorsicht! Schwenkt aus.           

Ort: Oschatz, BahnhofstraßeZeit: 16.06.2014, gegen 12:45 Uhr

Die Warnung prangt an manchem Lkw-Heck, aber findet sie sich eigentlich auch irgendwo in der Fahrerkabine? Der Fahrer (26) war gerade mit einem Abbiegevorgang beschäftigt. Während der vordere Teil seines Mercedes-Benz Atego bereits die neue Richtung einschlug, streifte das Heck leider einen geparkten Skoda Octavia. Hierdurch wurde nicht nur dessen linke Fahrzeugseite aufgerissen, sondern der Pkw wurde mit der Front zusätzlich gegen eine Hauswand gedrückt. Während am Skoda ungefähr 8.000 Euro Sachschaden entstanden, ging der Lkw augenscheinlich ohne Kampfspuren aus dem ungleichen Duell hervor. (Loe)

Sonstiges

Brand durch technischen Defekt         

Ort: Leipzig (OT Althen-Kleinpösna), SaxoniastraßeZeit: 16.06.2014, gegen 21:55 Uhr

Im Hobbyraum/Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses entzündete sich durch technischen Defekt ein Standdeckenfluter. Zwei Kinder entdeckten den Brand und informierten sofort ihre Eltern. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Es wurden keine Gebäudeteile in Mitleidenschaft gezogen. Durch den Qualm der Flammen wurde niemand verletzt. (KG)

Brand eines Pkw im Zusammenhang mit einer Kundgebung   Ort. Leipzig, AugustusplatzZeit: 15.06.2014, 16:15 Uhr

Im Rahmen einer angemeldeten Kundgebung auf dem Augustusplatz unter dem Thema: „Montagsdemonstrationen“ kam es zu einem Brand eines Pkw Pick-Up Doge. Augenscheinlich war das Feuer im Frontbereich ausgebrochen. Die eintreffende Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Bei dem Halter des Fahrzeuges  handelt es sich um einen 44-jährigen Mitorganisator der Veranstaltung aus Berlin. Das Fahrzeug wurde anschließend sichergestellt. Die gründliche und ausführliche kriminaltechnische Tatortarbeit der Brandursachenermittler ergaben einen technischen Defekt innerhalb des Motorraumes. Brandfördernde Mittel wurden nicht festgestellt. Der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 10.000 Euro. (Vo)

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_29957.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com