Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig - Couragierte Bürger stellten Täter

KriminalitätsgeschehenStadtgebiet Leipzig

Couragierte Bürger stellten Täter - Täter in Haft 

Ort: Leipzig, OT Reudnitz-Thonber, Eilenburger StraßeZeit: 16.06.2014, 14:45 Uhr 

In einer Tiefgarage der Eilenburger Straße ereignete sich ein Einbruch in einem dort abgestellten Pkw Passat. Der 52-jährige Hausmeister des Objektes war zu diesem Zeitpunkt in der Tiefgarage und bemerkte die Tathandlung. Eine männliche Person befand sich mit seinem Oberkörper im Inneren des Fahrzeuges. Vor dem Fahrzeug lagen Glassplitter. Die Beifahrerscheibe wurde eingeschlagen. Der Hausmeister sprach den Täter an. Dieser versuchte mit einem mitgebrachten Fahrrad und dem erbeuteten Rucksack zu flüchten. Der Hausmeister konnte zunächst den Täter festhalten. Der riss sich los und rannte aus der Tiefgarage davon. Rucksack und Fahrrad verblieben in der Tiefgarage. Während der Verfolgung machte der 52-Jährige durch lautes Rufen auf sich aufmerksam. Das hörten zwei Bauarbeiter (30, 23) die sich in der Nähe befanden. Gemeinsam verfolgten sie den Täter bis zur Straßenbahnhaltestelle Gutenbergplatz. Dort stieg der Täter in die Straßenbahn Linie 15 ein und versuchte weiterhin, mittels Drohungen seine Verfolger von sich fern zu halten. In der Straßenbahn wurde ein 23-jähriger Fahrgast aufmerksam über das Geschehen. Er fackelte nicht lange und drängte den Täter wieder aus der Bahn, wo er festgehalten werden konnte, bis die Polizei eintraf. Bei der anschließend durchgeführten Identitätsfeststellung stellte sich heraus, dass es sich um einen 33-jährigen Tatverdächtigten aus Leipzig handelt, der als Betäubungsmittelkonsument bekannt war und erst kürzlich aus der Haft entlassen. Das vom Täter zum Tatort mitgebrachte Fahrrad war als gestohlen registriert. Es wurde in der Nacht vom 7. auf den 8. Februar 2014 in der Brandvorwerkstraße entwendet. Der Rucksack wurde dem 36-jährigen Geschädigten des Pkw Passat wieder übergeben. Im Rucksack befanden sich Bekleidungsgegenstände des Geschädigten. Der 33-jährige Täter hatte ebenfalls noch einen Rucksack bei sich. In diesem befanden sich Einbruchswerkzeuge sowie betäubungsmittelähnliche Substanzen, die sichergestellt und beschlagnahmt wurden. Die Staatsanwaltschaft Leipzig stellte am nächsten Tag einen Haftantrag beim zuständigen Ermittlungsrichter am Amtsgericht Leipzig. Dem Haftbefehl wurde stattgegeben und die Untersuchungshaft angeordnet. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in gleich zwei Einfamilienhäuser        

Ort: Taucha, MargarethenwegZeit: 18.06.2014, zwischen 05:40 Uhr und 15:45 Uhr

Am gestrigen Tag wurde in Taucha in gleich zwei Einfamilienhäuser eingebrochen. In dem einen Haus schlug der unbekannte Eindringling ein Fenster ein und verschaffte sich dadurch Zugang zum Haus. Drinnen durchsuchte er sämtliche Zimmer und stahl sowohl Bargeld im dreistelligen Bereich, als auch mehrere EC-Karten. Im Nachbarhaus wurde die Terrassentür aufgehebelt und ein Kästchen mit Bargeld entwendet. Der Sach- und Stehlschaden in beiden Fällen wird auf etwa 1.300 Euro geschätzt. (KG)

Diebstahl eines Kleintransporters - Teil I        

Ort: Wiedemar, JunkerstraßeZeit: 17.06.2014, 15:00 Ur – 18.06.2014, 08:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete einem auf einen Hotelparkplatz abgestellten und ordnungsgemäß verschlossenen weißen Kleintransporter Mercedes Sprinter mit dem amtlichen Kennzeichen PI - TK 1040. Auf beiden Seiten des Transporters steht mit grün die Aufschrift: Kibek. Der Zeitwert des Fahrzeuges beläuft sich auf ca. 15.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Landkreis Leipzig

Diebstahl eines Kleintransporters – Teil II   

Ort. Wurzen, Erich-Weinert-StraßeZeit: 17.06.2014, 16:00 Uhr – 18.06.2014, 06:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß und verschlossen abgestellten weißen Kleintransporter VW Caravelle mit dem amtlichen Kennzeichen L-UH 3102. Der 49-jährige Mitarbeiter einer Firma stellte den Diebstahl fest. In dem Kleintransporter befanden sich Spezialwerkzeuge für Heizung und Sanitär im Wert von ca. 9.000 Euro. Der Zeitwert des Fahrzeuges beträgt ca. 15.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Diebstahl eines Quads      

Ort: Wurzen, BadergrabenZeit: 17.06.2014, 18:30 Uhr – 18.06.2014, 08:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam über ein Tor, in ein Hofgelände ein. Hier befand sich ein Motorradshop. Auf dem Gelände stand ein weißes Quad der Marke Triton mit dem amtlichen Kennzeichen L - XE 150. Diese wurde entwendet. Der Schaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. (Vo)

Einbruch in ein Rekohaus                

Ort:  Neukiritzsch, OT Kahnsdorf, An der LaguneZeit: 17.06.2014, 19:30 Uhr -  18.06.2014, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Mehrfamilienhaus, das sich im Rohbau befindet, ein, indem sie ein Fenster einschlugen.  Aus dem Gebäude wurden diverse Werkzeuge sowie ein Aufzugskran entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro, der Sachschaden auf ca. 2.000 Euro. (Vo)

Verstecken bringt nichts         

Ort: Markkleeberg, HauptstraßeZeit: 18.06.2014, gegen 01:30 Uhr

In der letzten Nacht beobachtete ein Zeuge, wie ein Transporter vor dem Grundstück mit einem leerstehenden Wohnhaus anhielt und drei dunkel gekleidete Personen über den Zaun kletterten. Sofort informierte er die Polizei – das konnte doch nicht mit rechten Dingen zugehen! Die Ordnungshüter formierten sich im Dunkeln um das Haus herum und durchsuchten das Gelände. Und siehe da: Zwischen hohem Gras, unter Geäst versteckt, lag auf dem Boden ein Mann, der offenbar zur Einbrecherbande gehörte. Später würde er zwar beteuern, dass er nur auf Toilette hatte gehen müssen, doch fand die Polizei in seinem Auto vor dem Haus Gegenstände, die mit dem Einbruch in das Haus im Zusammenhang standen. Auf dem Gelände des Mehrfamilienhauses lagen bereits vier Durchlauferhitzer (Gasboiler) zum Abtransport bereit. Später wurde der Mann nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder laufen gelassen. (KG)

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_29984.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com