Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig

Verantwortlich: Maria Braunsdorf, Birgit Höhn, Nicole Thiele, Alexander Bertram, Uwe Voigt

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Spiegel abgetreten     

Ort: Leipzig-Zentrum, Auguste-Schmidt-StraßeZeit: 26.08.2014, gegen 03:30 Uhr

Bei der Polizei meldete sich heute Nacht ein Mann (27) und teilte mit, dass eine offenbar angetrunkene Person von der Auguste-Schmidt-Straße in Richtung Nürnberger Straße lief und gegen mehrere Autos tritt. Als Polizeibeamte wenig später am Tatort eintrafen, stellten sie drei beschädigte Pkw (Opel, VW, BMW) fest, von denen jeweils der rechte Außenspiegel komplett zerstört worden war. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar. Die Beamten haben die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (Hö)

Automat aufgebrochen        

Ort: Leipzig-Reudnitz, KregelstraßeZeit: 26.08.2014, gegen 06:00 Uhr

Polizeibeamte erhielten heute Morgen Kenntnis über einen aufgebrochenen Zigarettenautomaten in der Nähe eines Imbisses in der Kregelstraße/Prager Straße. Die Zeugin (61) zeigte ihnen den beschädigten Automat, aus welchem die Geldkassette fehlte. Diese lag in unmittelbarer Nähe – natürlich leer. Mit wie viel Bargeld der Dieb geflüchtet war, ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Kostenlos getankt…        

1. Fall                   Ort: Markranstädt, OT Frankenheim, GewerbestraßeZeit: 25.08.2014, 22:00 Uhr - 26.08.2014, 00:40 Uhr

Erfolglos blieben Dieseldiebe, die aus einem geparkten Lkw zwar bereits schon einige Liter Diesel abgezapft hatten, doch die Beute nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten. Sie befüllten gerade noch den letzten der beiden mitgebrachten Kanister, als sie durch den Kraftfahrer (50), der im Sattelschlepper schlief, gestört und in die Flucht geschlagen wurden. Der 50-Jährige beschlagnahmte unverzüglich den Kraftstoff und rief die Polizei. Von den Dieben war seither nichts zu sehen. (MB)

2. Fall                      

Ort: Leipzig; OT Burghausen-Rückmarsdorf, Merseburger StraßeZeit: 25.08.2014, 17:30 Uhr - 26.08.2014, 05:10 Uhr

Dafür waren Dieseldiebe zu anderer Stunde umso erfolgreicher. Aus dem Tank eines Lkw, den der Fahrer (55) nach Abschluss seiner Lieferfahrt auf dem Firmengelände parkte, zapften Unbekannte ca. 300 – 350 Liter Diesel ab. Erst bei seiner morgendlichen Runde um den Lkw stellte der 55-Jährige fest, dass der Tank aufgebrochen und das Fahrzeug kraftstofflos war. Daraufhin rief er die Polizei.

In beiden Fällen ermittelt nun die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall bzw. des Versuches. (MB)

Diebstahl eines Transporters                      

Ort: Leipzig, OT Schleußig, Brockhausstraße/KönneritzstraßeZeit: 24.08.2014, 22:00 Uhr – 25.08.2014, 09:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den gesichert abgestellten weißen Transporter IVECO Daily 35SI mit dem amtlichen Kennzeichen M - FY 5398 des 38-jährigen Nutzers. Im Transporter befanden sich Küchengeräte. Der Zeitwert des Fahrzeuges beträgt ca. 20.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo) Landkreis Leipzig

Altkleidercontainer mittels Flammen beräumt                

Ort: 04523 Pegau, Audigaster Straße Zeit: 25.08.2014, 20:21 Uhr

In den gestrigen Abendstunden entzündeten Unbekannte auf bisher noch nicht abschließend geklärte Art und Weise den Inhalt eines Altkleidercontainers, der auf dem Wertstoffplatz am Rewe-Markt steht. Jegliche Löschversuche kamen zu spät, um den Inhalt zu retten. Auch der Container wurde durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung. (MB)

Einbruch in Zimmerei                                                                 

Ort: Markkleeberg, OT Gaschwitz, Neue HarthZeit: 24.08.2014, 16:30 Uhr – 25.08.2014, 05:30 Uhr

Am gestrigen Morgen teilte ein 44-Jähriger einen Einbruch in seinen Handwerksbetrieb mit. Unbekannte Täter drangen gewaltsam ein und durchsuchten Büro, Lagerhallen und weitere Firmenräume. In der Folge entwendeten sie einen PC der Marke „Lenovo“, zwei Computermonitore und weiteres Zubehör sowie eine Kaffeekasse mit Bargeld in unbekannter Höhe. Der entstandene Stehl- und Sachschaden kann gegenwärtig noch nicht beziffert werden. (NT)

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in eine Firma                    

Ort: Taucha, OT Dewitz/Döbitz Zeit: 23.08.2014 - 25.08.2014, 13:05 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch das Aufhebeln eines Oberlichtfensters gewaltsam in ein Objekt ein. Aus dem Schrank eines Büros wurden sieben Paar Sicherheitsstiefel und eine noch unbekannte Anzahl Maurerhosen entwendet. Der Stehl- und Sachschaden ist gegenwärtig noch nicht beziffert. (Vo) 

Promillefahrt                                                                               

Ort: Oschatz, Strehlaer StraßeZeit: 25.08.2014, 16:40 Uhr

Auffällige Schlängellinien fuhr ein 53-Jähriger mit seinem Rad am gestrigen Nachmittag. Aus diesem Grund kam er nicht umhin, sich einer Verkehrskontrolle durch die Polizei zu unterziehen. Das Ergebnis des Atemalkoholtests von 2,62 Promille erklärte die weniger geradlinige Fahrt. Der „Trunkenbold“ erhielt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, schloss sein Fahrrad noch am Kontrollort an und setzte seinen Weg zu Fuß fort. (NT)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Kopflos…                       

Ort: 04105 Leipzig; OT Zentrum-Nordwest, Pfaffendorfer StraßeZeit: 25.08.2014, 13:55 Uhr

… kreuzte eine Radlerin (18) die Pfaffendorfer Straße in Richtung Löhrstraße und beachtete dabei einen herannahenden Opel Meriva nicht. Die Fahrerin (52) des Autos war auf der Pfaffendorfer Straße in stadtauswärtige Richtung unterwegs und völlig überrascht, als plötzlich die Radlerin aus der Humboldtstraße kommend, über die Pfaffendorfer Straße schoss und ihr die Vorfahrt nahm. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen bzw. ausweichen, so dass es zum Zusammenstoß kam, bei dem die 18-Jährige stürzte. Sie zog sich leichte Verletzungen an Kopf, Knie und Hand zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.100 Euro. (MB)

Beinahe Rad verloren                  

Ort: Leipzig, Feuerwache EngelsdorfZeit: 25.08.2014 Immer lauter werdende Geräusche nahmen die Fahrer eines Rettungswagens der Feuerwache Engelsdorf am Montag wahr. Bereits bei Dienstübernahme wurden sie von der Vorgängerschicht über Geräusche aus dem Motorraum informiert. Als diese immer stärker wurden und der Mercedes Sprinter  während der Fahrt vibrierte, fuhren die Rettungsassistenten in die Werkstatt. Dort wurde festgestellt, dass alle sechs Muttern des linken Vorderrades gelockert waren. Ein komplettes Ablösen des Rades war nur eine Frage der Zeit. Ob es sich um einen technischen Defekt handelt oder ob jemand die Schrauben absichtlich gelöst hatte, wird derzeit von der Polizei ermittelt. (BA)

Landkreis Leipzig

Schwerer Unfall mit tödlichem Ausgang         

Ort: Geithain, OT Niedergräfenhain, B 7Zeit: 25.08.2014, gegen 19:30 Uhr

Der Fahrer (33) eines Ford Focus war auf der B 7 in Richtung Geithain unterwegs. Nach dem Passieren einer Kuppe kam er wohl aufgrund unangepasster Geschwindigkeit in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Straße ab, geriet dann auf die linke Fahrbahnseite und prallte gegen zwei Bäume. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen und blieb auf dem angrenzenden Feld liegen. Der junge Mann wurde aus dem Auto geschleudert und verstarb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro. Zeugen riefen die Polizei. Während der Unfallaufnahme war die B 7 voll gesperrt. Im Einsatz waren neben Polizeibeamten noch Kameraden der Feuerwehr, Mitarbeiter des Rettungsdienstes und der DEKRA. Ein Rechtsmediziner war ebenfalls am Unfallort. Die Leiche des Mannes wurde in die Rechtsmedizin überstellt. (Hö) Dringend Zeugen gesucht!    

Ort: Panitzscher Straße in Borsdorf bis zur Naunhofer Auffahrt auf die BAB 14 Zeit: 21.08.2014, 15:36 Uhr

Die Ermittler suchen dringend Zeugen, die am 21.08.2014, gegen 15:36 Uhr auf der Panitzscher Straße in Richtung Borsdorf fuhren und denen ein Verkehrsrowdy (17) mit einer Aprillia entgegen kam. Die Polizei berichtete bereits am 22.08.2014, siehe Pressemitteilung „Verkehrsrowdy geschnappt“. Viele der Pkw-Fahrer mussten bremsen, um einen Unfall mit dem trotz starken Gegenverkehrs überholenden Kradfahrer zu vermeiden. Insbesondere werden Autofahrer gesucht, die in Richtung Panitzsch unterwegs waren und die der 17-Jährige beim Abbiegen auf die B 6 „schnitt“.

Auf der B 6 ging dann seine rasante Fahrt mit zum Teil 120 km/h in Richtung Machern weiter, vorbei an der Einfahrt Gewerbegebiet Gerichshain/Cunnersdorf bis zum Abzweig Gerichshain, Brandis und Polenz. Dort scherte der Krad-Fahrer dann knapp vor einem anfahrenden Pkw ein, um schließlich nach rechts auf die S 43, Richtung Brandis abzubiegen und in Richtung Waldsteinberg weiterzufahren. Der Pkw-Fahrer musste stark abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Im Kreisverkehr mit Abzweig Brandis und Waldsteinberg nahm der 17-Jährige schließlich noch einem durch den Kreisverkehr fahrenden Pkw die Vorfahrt, so dass auch dieser stark abbremsen musste. Auch die auf diesen Straßenabschnitten behinderten und gefährdeten Kraftfahrer bittet die Polizei, sich als Zeugen zu melden.

Weiter ging die Flucht durch die Ortslage Waldsteinberg. In dieser überholte der Krad-Fahrer in einer langgezogenen, nicht einsehbaren Rechtskurve einen Lkw. Der Lkw-Fahrer musste bremsen, weil er offenbar selbst nicht einsehen konnte, ob möglicherweise Gegenverkehr kommt. Schließlich ging die Verfolgungsfahrt, wie bereits berichtet, bis zur Auffahrt Naunhof auf die BAB 14 weiter, auf die der Verkehrsrowdy in Richtung Leipzig auffahren wollte. Da die Gefahr bestand, dass der Fahrer seine Fahrt auf der BAB 14 in entgegengesetzter Richtung fortsetzt, blockierten die verfolgenden Gesetzeshüter den Kradfahrer, indem sie an ihm vorbeifuhren und sich vor ihm setzten. Der 17-Jährige versuchte noch an dem Funkstreifenwagen vorbeizufahren, verlor aber die Kontrolle und fuhr in den Pkw. Daraufhin stürzte er, setzte die Flucht aber zu Fuß über die Mittelleitplanke an der Abfahrt der BAB 14 in Richtung Autobahn fort. Da ihm die Gesetzeshüter weiterhin folgten, stieg der 17-Jährige über die nächste Leitplanke und rannte über die Wiese, direkt in Richtung Fahrbahn der BAB 14. Schließlich  konnte er unter der Autobahnbrücke, noch vor Betreten der BAB vorläufig festgenommen werden. Die Polizei bittet den Lkw-Fahrer, der in der Ortslage Waldsteinberg bremsen musste, sich zu melden, ebenso Kraftfahrer, die durch den Kradfahrer behindert wurden oder den Verkehrsrowdy zu Fuß flüchten sahen.

Fazit der rasanten Flucht:

Die Kennzeichen am Motorrad standen nach Diebstahl in Frohburg zur Fahndung, der 17-Jährige war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Durch das Anbringen der gestohlenen amtlichen Kennzeichen machte er sich der Urkundenfälschung verdächtig und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, denn das Krad war zu dem Zeitpunkt der Nutzung stillgelegt gewesen. Durch die gefährdende Fahrweise wird weiterhin wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr § 315c StGB ermittelt.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt, der wilden Fahrt, den Behinderungen und Gefährdungen durch den 17-Jährigen, dessen Flucht zu Fuß geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19, in 04177 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 100 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (MB)

Unfall durch Reifenplatzer           

Ort: BAB 14 Richtung Göttingen, zwischen Leipzig-Südwest/Neue HarthZeit: 25.08.2014, 06:00 Uhr

Auf der BAB 14 in Fahrtrichtung Göttingen kam es am Montag zu einem folgenschweren Unfall. Zwischen den Abfahrten Leipzig- Südwest und Neue Harth kam ein Transporter Ford Transit aufgrund eines geplatzten Reifens ins Schleudern. Er durchbrach die Leitplanke und einen Weidezaun, überschlug sich in der rechten Fahrbahnböschung und kam auf einem angrenzenden Feldweg zum liegen. Der 20-jährige Fahrer, der 55-jährige Beifahrer und ein weiterer 34-jähriger Insasse wurden verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Weitere Fahrzeuge kamen nicht zu Schaden. Am Zaun und Leitplanke entstand Schaden in vierstelliger Höhe. Im Nachgang muss geklärt werden, ob der Defekt auf Wartungsmängel zurückzuführen ist. (BA)

Landkreis Nordsachsen

Jugendliche schwer verletzt                     

Ort: Schönwölkau, OT Wölkau, Zum ZiegelteichZeit: 25.08.2014, gegen 15:30 Uhr

Die Fahrerin (34) eines Renault befuhr die Straße Zum Ziegelteich. An der Einmündung in Höhe Nr. 16 erfasste sie eine Radlerin (14), die nach links abbiegen wollte. Die Jugendliche stürzte und verletzte sich so schwer, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden musste. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 600 Euro. Gegen die Autofahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö) 

 

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_31133.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com