Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Pkw entwendet Teil I        

Ort: Leipzig, OT Angercrottendorf, Martinstraße Zeit: 03.09.2014, 04:40 Uhr – 11:20 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß abgeschlossenen blauen VW Golf mit dem amtlichen Kennzeichen L-UJ 4752 der 28-jährigen Halterin im Wert von ca. 12.500 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo) 

Raub in Neustadt-Neuschönefeld     

Ort: Leipzig, OT Neustadt-Neuschönefeld, BernhardiplatzZeit: 03.09.2014, 20:00 Uhr 

Ein 16-jähriges Mädchen hatte Freunde besucht. Anschließend lief sie über das  Rabet in einen kleinen Park zwischen der Bergstraße/Lilienstraße und der Herrmann-Liebmann-Straße. Dort setzte sie sich auf eine Bank. Als sie ihren Weg fortsetzen wollte, wurde sie plötzlich von hinten gestoßen und fiel zu Boden. Drei unbekannte Jugendliche standen um sie herum. Zwei von ihnen prügelten auf sie ein. Der Dritte nahm ihr ihre Handtasche weg. Aus der Handtasche wurde die Geldbörse entwendet. Anschließend flüchteten die drei. In der Geldbörse befanden sich persönliche Dokumente und ein kleiner zweistelliger Bargeldbetrag. Die 16-Jährige lief nun zuerst nach Hause und erzählte den Überfall ihrer Mutter. Erst dann informierten sie im Polizeirevier Zentrum die Beamten. Die 16-Jährige hatte Schmerzen im Fuß und am Bauch. Sie wird einen Arzt aufsuchen. Zur Personenbeschreibung ist nur bekannt, dass die unbekannten Täter zwischen 17 - 20 Jahre waren und alle drei Basecaps trugen, einer ein rotes. (Vo)

Die Räuber hatten keine Chance        

Ort: Leipzig, Georg-Schumann-StraßeZeit: 04.09.2014, 00:40 Uhr In der Nacht zum Donnerstag kam es nach Mitternacht zu einem Raubversuch auf der Georg-Schumann-Straße. Als die 24-jährige Geschädigte die Straßenbahn verließ und zu ihrer Wohnung lief, bemerkte sie zwei Männer, die ihr folgten. Vor der Haustür gingen diese auf sie los, packten sie am Hals und traten sie gegen das Bein. Dabei versuchten sie, ihr die Handtasche zu entreißen. Diese gab die junge Frau aber nicht her und wehrte sich nach Kräften, so dass die Täter von ihr abließen und die Flucht ergriffen. Die Geschädigte rannte den beiden noch hinterher, verlor sie aber aus den Augen. Die Handtasche hatte sie erfolgreich verteidigt, dennoch wurde ein Henkel abgerissen und der Inhalt leicht beschädigt. Die Täter beschrieb sie wie folgt: Täter 1: männlich, 20 - 25 Jahre alt, südländischer Typ, 1,67 Meter groß, bekleidet mit rotem Kapuzenpullover und schwarz/weißem Tuch um den Hals. Täter 2: männlich, 20 - 30 Jahre alt, europäischer Typ mit akzentfreier Sprache, 1,75 Meter groß, bekleidet mit weißem Kapuzenpullover (über Kopf gezogen).  Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (BA)

Einbruch in ein Einfamilienhaus                                              

Ort: Leipzig, OT Gohlis-Nord, Franz-Mehring-StraßeZeit: 02.09.2014, 18:00 Uhr – 03.09.2014, 08:00 Uhr

Während sich die Besitzer im Urlaub befanden, drang ein unbekannter Täter gewaltsam in deren Einfamilienhaus ein. Dort durchsuchte und verwüstete er die Räumlichkeiten. Nach erstem Überblick entwendete der Täter unter anderem einen Flachbildfernseher, eine Playstation, Computertechnik sowie ein hochwertiges Fahrrad. Zudem stellte er im Haus mehrere Gegenstände zum Abtransport bereit; unter anderem in einer schwarzen Reisetasche im Flur, die nach Angaben der Geschädigten nicht zum Inventar gehörte. Anhand dieser und weiterer Spuren, die am Tatort hinterlassen wurden, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. (NT)

Vom Schuh geblendet                                                               

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Petersstraße Zeit: 03.09.2014, 14:00 Uhr – 15:00 Uhr

Im Banne der neuesten Kollektion ließ eine 22-Jährige ihren Leinenbeutel im Schuhladen kurz aus den Augen. Dies erfreute einen Langfinger, der sich die Unachtsamkeit während des Shopping-Trips zunutze machte. Er schnappte sich das Kartenetui der jungen Frau, in dem sich Ausweis, Führerschein, EC- und Krankenkassenkarte sowie weitere persönliche Dokumente befanden. (NT)

Landkreis Leipzig

Mülltonnen angebrannt              

Ort:  Bad Lausick, Rudolf- Breitscheidt-Straße Zeit: 03.09.2014, 09:30 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache kam es zu Brand einer Papiermülltonne. Aufmerksame Hausbewohner bemerkten das Feuer und löschten es. Die Feuerwehr kam am Brandort nicht zum Einsatz. Dadurch konnte ein höherer Schaden und die Ausbreitung des Feuers auf das Haus und angrenzende Objekte verhindert werden. Der Schaden beträgt ca. 150 Euro. (Vo)   Automatenknacker gestellt                     

Ort: Böhlen, Leipziger StraßeZeit: 03.09.2014, 04:25 Uhr Ein aufmerksamer Anwohner beobachtete in der Mittwochnacht zwei Männer, die versuchten, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen und rief die Polizei. Die Täter ließen daraufhin von ihrem Vorhaben ab und ergriffen die Flucht. Einen der beiden konnte eine Polizeistreife in der Nähe des Tatortes auf einem Fahrrad fahrend feststellen. Die Beschreibung des Zeugen passte konkret zum Radfahrer. Die Beamten wollten ihn kontrollieren, er entzog sich jedoch durch Flucht. Erst als ihm der Weg versperrt wurde, konnte er unter Zuhilfenahme von Pfefferspray gestoppt werden. Das Fluchtfahrrad stellte sich als gestohlen heraus. Ein Drogentest ergab, dass der Flüchtende Crystal konsumiert hatte. (BA)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Ein Bier zum Mittag – Führerschein weg        

Ort: FrohburgZeit: 03.09.2014, 12:20 Uhr Er habe nur ein Bier zum Mittagessen getrunken, gab der 27-jährige Fahrer eines VW Golf den Beamten gegenüber an. Dennoch zeigte das Atemalkoholmessgerät bei einer Kontrolle am Mittwochmittag in Frohburg über 1,1 Promille. Seinen Führerschein musste er sofort abgeben. Ob der Fahrer doch etwas mehr getrunken hatte, wird nun die Blutuntersuchung zeigen. (BA)

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in eine Wohnung                                                       

Ort: DelitzschZeit: 03.09.2014, 08:30 Uhr – 09:30 Uhr

Wie eine Nachbarin (34) dem Geschädigten mitteilte, habe sie in den Morgenstunden laute Geräusche im Treppenflur vernommen. Es hörte sich an, als beschädigte jemand eine Tür. Der Verdacht bestätigte sich: Als der 29-Jährige seine Wohnung betreten wollte, stand die Wohnungsstür offen und aus dem Wohnzimmer fehlte ein Netbook im Wert von rund 80 Euro. (NT) Sonstiges

Landkreis Leipzig

Bauernhaus in Flammen                

Ort: 04567 Kitzscher; OT Braußwig, Am RittergutZeit: 03.09.2014, 21:59 Uhr

Fast wäre ein altes Bauernhaus den Flammen zum Opfer gefallen, die vermutlich durch einen technischen Defekt an einer nostalgischen Kühltruhe ausbrachen. Die ca. 30 Jahre alte Truhe stand in der Küche des zweiten Obergeschosses und wurde durch den 44-Jährigen Hausherren noch rege genutzt. Als dieser nach harter Tagesarbeit ins Haus zurückkehrte und die Eingangstür aufschloss, stellte er entsetzt fest, dass sich das Feuer bereits bis in das erste Obergeschoss ausgebreitet hatte. Sofort alarmierte er die Feuerwehr, die bei Eintreffen unverzüglich mit den Löscharbeiten begann. Dennoch konnten die Kameraden das teilweise Ausbrennen des Bauernhauses nicht verhindern. Trauriges Fazit: Durch die Flammen wurde ein geschätzter Schaden von 10.000 Euro am Haus verursacht, welches vorerst nicht bewohnbar ist. Der 44-Jährige musste noch in der Nacht eine Ausweichunterkunft beziehen. Außerdem verstarb einer der beiden „Haustiger“ (Hauskatzen), die sich während des Brandausbruchs im Haus befanden. (MB)

 

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_31310.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com