Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Brand einer alten Lagerhalle    

Ort: Leipzig, OT Leutzsch, Franz-Flemming-Straße Zeit: 04.09.2014, 23:15 Uhr

Die Rettungsleitstelle wurde telefonisch informiert, dass ein Objekt in der Franz-Flemming-Straße, brennen soll. Feuerwehr und Polizei waren schnell vor Ort. Es stellte sich heraus, dass auf einem Gewerbehof eine alte Lagerhalle in voller Ausdehnung brannte. Ein Hinweisgeber (18) schilderte, dass er eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen hatte, als er mit seinem Fahrzeug über die Brücke der Rückmarsdofer Straße fuhr. Im nächsten Moment sah er von der Brücke aus das Feuer. Die Kameraden der Hauptfeuerwache Leipzig, der Feuerwehr West und die freiwillige Feuerwehr Böhlitz-Ehrenberg hatten den Brand schnell unter Kontrolle und löschten diesen. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt. (Vo) Etwas Alkohol habe sie getrunken   

Ort: 04275 Leipzig, Richard-Lehmann-StraßeZeit: 05.09.2014, 02:05 Uhr

…erklärte eine 30-Jährige, als sie von einer Polizeistreife angehalten wurde. Kurz vor der Abfahrt Richard-Lehmann-Straße erregte der kleine rote Toyota die Aufmerksamkeit der Gesetzeshüter, da er in Schlangenlienen fuhr. Sofort nach dem Halten stieg die Fahrerin aus und antwortete auf die Frage, ob sie Alkohol getrunken habe, wahrheitsgemäß. So folgte ein Atemalkohltest auf dem Fuß, der einen Wert von 1,82 Promille zeigte und die Gesetzeshüter veranlasste, den Führerschein zu beschlagnahmen und das Auto zu verschließen. Außerdem nahmen sie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr auf. (MB)

Licht an, für die Fahrradkontrolle       

Ort: 04275 Leipzig, Richard-Lehmann-Straße, Höhe Auffahrt B2Zeit:  05.09.2014, 04:35 Uhr

In Schlangenlinien, mal auf dem Radweg, mal auf dem Fahrstreifen, radelte ein 31-Jähriger in stadtauswärtige Richtung, geradewegs einer Polizeistreife über den Fuß. Kurzentschlossen kontrollierten die Polizisten den Radler und stellten fest, dass er ausgiebig alkoholischen Getränken zugesprochen haben musste. Der Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,94 Promille an. Ende vom Lied: Der 31-Jährige musste das Rad schieben und muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. (MB)

Einbruch bei Abwesenheit            

Ort: Leipzig, Mockau-SüdZeit: 04.09.2014, 06:50 – 16:50 Uhr Zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus kam es am Donnerstag in Leipzig Mockau-Süd. Während der Abwesenheit der Eigentümer hebelten unbekannte Täter die Terrassentür auf, drangen in das Gebäude ein und durchsuchten Schränke und Behältnisse. Entwendet wurde Heimelektonik, Bargeld, Schmuck und Geldkarten. Die genaue Höhe des Schadens konnte noch nicht beziffert werden. (BA)

Landkreis Nordsachsen

Voll getankt                  

Ort: 04425 Taucha, B 87 in Richtung EilenburgZeit:  04.09.2014, 17:09 Uhr

Abends rief eine Bürgerin auf dem Polizeirevier Leipzig Nord an und teilte mit, dass sich ein „Feinschmecker“ mit einem Ford Mondeo auf der  B 87  in bogenförmigen Linien Richtung Eilenburg schlängle. Sofort machte sich eine Polizeistreife auf den Weg, um der Sache auf den Grund zu gehen. Tatsächlich entdeckten sie ca. 200 Meter vor einem Recyclinghof den beschriebenen Ford. Er stand am rechten Fahrbahnrand, ca. 150 Meter vor der B 87. Auf dem Fahrersitz saß ein 63-Jähriger. Die Gesetzeshüter forderten den Mann auf, Führerschein und Fahrzeugschein vorzuzeigen, der spontan äußerte, eine Kleinigkeit getrunken zu haben. Dabei stieg er aus und hielt sich schwankend an der Fordtür fest. Damit Licht hinter den Schleier kommt, wurde der „Trunkenbold“ zum Test gebeten und tatsächlich, dass Messgerät zeigte einen Wert von 2,86 Promille an. Dass der 63-Jährige überhaupt noch die Straße fand, ist ein Wunder. Jetzt wird gegen ihn wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. (MB)

La Bombas bei Kontrolle gefunden         

Ort: OschatzZeit: 05.09.2014, 05:40 Uhr In der Donnerstagnacht wurde im Stadtgebiet Oschatz ein VW Polo einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurden im Kofferraum des Wagens 13 Böller ohne erforderliche BAM- (Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung) oder CE-Kennzeichnung festgestellt. Nur diese dürfen in Deutschland vertrieben und verwendet werden. Die sogenannten „La Bombas“ wurden vermutlich illegal aus dem Ausland eingeführt. Der Besitzer muss sich nun wegen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz und Verstoß gegen zollrechtliche Bestimmungen verantworten. (BA)

Verkehrsgeschehen

Radfahrerin auf Motorhaube gestürzt                                     

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Südost, Alte MesseZeit: 04.09.2014, 16:20 Uhr

Am alten Messegelände ereignete sich ein Unfall, bei welchem eine Radlerin leicht verletzt wurde. Diese fuhr ungebremst in einen Opel Astra und stürzte daraufhin über die Motorhaube des Fahrzeugs. Die 53-jährige Fahrerin des Opels hatte vor, bei grünem Ampelzeichen vom Messegelände auf die Prager Straße zu fahren, als sich die Radfahrerin von rechts näherte. Als sie sich nach dem Gesundheitszustand erkundigte, versicherte die Fahrradfahrerin, dass es ihr gut ginge. Sie stellte ihr Fahrrad an einem Verkehrszeichen ab, hinterließ ihren Namen und die Handynummer und verschwand zu Fuß vom Unfallort. Am Fahrzeug entstand ein leichter Kratzer auf der Motorhaube. (NT)

Zeugenaufruf zu einem Verkehrsunfall                                   

Ort: Delitzsch, EisenbahnstraßeZeit: 03.09.2014, 19:40 Uhr

Mittwochabend ereignete sich ein Verkehrsunfall in Delitzsch, bei dem ein Quad-Fahrer (28) schwer verletzt wurde. Der Fahrer eines dunkelroten Ford Transit (57) hatte gerade vor, nach links auf einen Parkplatz eines Einkaufsmarktes abzubiegen, als sich der Quad-Fahrer näherte. Wie Zeugen berichteten, war dieser augenscheinlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs. Er näherte sich aus Richtung Kreisverkehr. Ein Ausweichen gelang nicht. Bundeswehrsoldaten, die mit ihrem Fahrzeug unmittelbar hinter dem Quad unterwegs waren, kamen dem Verletzten unverzüglich zu Hilfe und verständigten Polizei und Rettungswagen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zur Unfallgeschehen und zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847 (NT)

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_31356.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com