Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Pkw entwendet - Teil I            

Ort: Leipzig, OT Schönefeld-Abtnaundorf Zeit: 06.09.2014, 16:30 Uhr – 08.09.2014, 07:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß abgeschlossenen braunen  Honda CR - V mit dem amtlichen Kennzeichen L - MP 1778 des 35-jährigen Halters mit einem Zeitwert von 25.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen (Vo).  Pkw entwendet - Teil II      

Ort: Leipzig, OT Schönfeld-Ost, Fritz-Simon-StraßeZeit: 07.09.2014, 23:00 Uhr – 08.09.2014, 08:45 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß abgeschlossenen braunen  Geländewagen Mitsubishi ASX 35 mit dem amtlichen Kennzeichen L - H 7640 des 74-jährigen Halters mit einem Zeitwert von ca. 17.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen (Vo). 

Einbruch in ein Einfamilienhaus   

Ort: Leipzig, OT Gohlis-Nord, Quedlinburger StraßeZeit: 02.09.2014, 17:00 Uhr – 06.09.2014, 12:00 Uhr

Ein unbekannter Täter versuchte zunächst vergeblich, die Kellertüren des Einfamilienhauses aufzuhebeln. Sein krimineller Ehrgeiz ließ aber nicht nach, so dass er doch noch ein Fenster gewaltsam öffnen konnte und anschließend in das Haus gelangte. Das Einfamilienhaus wurde saniert und im Haus befanden sich kaum Möbel oder andere Gegenstände. Nach Angaben des Eigentümers wurde bisher lediglich festgestellt, dass ein großer Besteckkasten für 12 Personen im Wert von ca. 1.000 Euro entwendet wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 7.500 Euro. (Vo)

Vermummte werfen Farbbeutel an Hauswände   

Ort: Leipzig, EndersstraßeZeit: 08.09.2014, 23:15 Uhr In der Montagnacht warfen zwei vermummte Personen Farbbeutel gegen Hauswände in der Endersstraße. Dabei wurden an drei Häusern die Fassaden mit Farbe beschädigt. Von den Häusern sind zwei bewohnt und eins unbewohnt. Letzteres wird derzeit rekonstruiert. Außerdem wurden zwei geparkte Fahrzeuge mit Farbe beschmutzt. Ein Anwohner rief die Polizei. Die Täter konnten jedoch im Dunkel der Nacht unerkannt entkommen. (BA)

Dem Glück nachgeholfen        

Ort: Leipzig; OT Liebertwolkwitz, JahnstraßeZeit: 08.09.2014, 02:00 Uhr - 07:00 Uhr

Da das Spielerglück offenbar ausblieb, verschaffte sich ein Unbekannter auf alt hergebrachte Art und Weise den Besitz am Spielerlohn. Er hebelte mit einem roten Gegenstand den in einem Bistro stehenden Spielautomaten auf und entnahm das freudlos verlorene Spielgeld aller, die ihn in langen Stunden mit ca. 2.000 Euro bestückt hatten. Der Unbekannte war über ein aufgehebeltes Fenster in den Kundenraum gelangt und hatte sich gleich an dem Automaten zu schaffen gemacht. Nachdem er der Beute habhaft war, kletterte er wieder auf die Straße und versuchte auf gleiche Weise, den vor der Lokalität aufgebauten Zigarettenautomaten zu öffnen, erfolglos. Die Polizei ermittelt. (MB)

Fahrraddieb geschnappt         

Ort: Leipzig; OT Volkmarsdorf, Hildegardstraße/EisenbahnstraßeZeit: 08.09.2014, 23:00 Uhr

Den Weg der Aussichtslosigkeit erkennend, gab der 27-Jährige gegenüber der Polizeistreife zu, dass er soeben an der Ecke Hildegardstraße/Eisenbahnstraße das metallic-silberfarbene Mountainbike, welches mit einem Aufkleber „PEACE“ versehen war, gestohlen hatte. Mehr sagte er nicht. Der 27-Jährige war den Gesetzeshütern während der Streifenfahrt aufgefallen. Daraufhin entschlossen sie sich, ihn zu kontrollieren und stellten dabei fest, dass das Fahrrad zwar noch nicht zur Fahndung ausgeschrieben, aber polizeilich auf eine Frau registriert gewesen war. Nun wird sich der Langfinger wegen Diebstahl im besonders schweren Fall verantworten müssen. (MB)

„Gefunden“ frei nach Goethe?        

Ort: Torgau, Platz der FreundschaftZeit: 08.09.2014, 20:35 Uhr

Sie (Gesetzeshüter) fuhren im Großstadtdschungel so vor sich hin; und etwas zu suchen, das war ihr Sinn. Im Nachtschatten sahen sie sie (m: 26; m: 23) steh`n, ausgestattet mit Butterflymesser und Hanfpflanzen (0,26 Gramm Marihuana), wie schön. Sie wollten sie fassen, da fragten sie kleinlaut): Sollten wir zum Strafeabsitzen gefangen sein? Da sprachen sie (Gesetzeshüter) streng, das Führen des Messers darf nicht sein und packten es ein. Dann nahmen sie ihn (23-Jährigen) zu sich hin und trugen ihn zur Justizvollzugsanstalt.  „Und pflanzt es (ihn) wiederAm stillen Ort;Nun zweigt es (er) immerUnd blüht so fort.“ Johann Wolfgang von GoetheBis er, weshalb der 23-Jährige gesucht, die Freiheitsstrafen der drei Haftbefehle aufgrund von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und vielfachen Diebstahl in jedweder Variante abgegolten hat. – Und etliche Monde werden vergehen, bis der notorische Langfinger wieder darf gehen. (MB)

Einbruch in eine Bar                  

Ort: Leipzig, OT Altlindenau, Lützner StraßeZeit: 08.09.2014, 00:00 Uhr – 13:00 Uhr

Wie der 32-jährige Besitzer einer Bar gestern der Polizei mitteilte, sei ein unbekannter Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten eingebrochen. Dort durchsuchte er alles, hinterließ starke Unordnung und bediente sich am Inventar des Lokals: Der Unbekannte entwendete eine Kaffeemaschine, einen Beamer, einen HD-Receiver sowie die letzten Tageseinnahmen. Sach- und Diebstahlschaden belaufen sich gesamt auf ca. 1.800 Euro. (NT)

Polterabend?                                                                          

Ort: Leipzig, OT Neulindenau, WiprechtstraßeZeit: 08.09.2014, 21:30 Uhr – 22:15 Uhr

Scherben bringen Glück? Nicht für ein Ehepaar im Leipziger Westen. Der Geräuschquelle des lauten Schepperns und Klirrens nachgehend, begab sich die 50-jährige Ehefrau auf den Balkon ihrer Wohnung. Die Wurfrichtung konnte sie nicht ausfindig machen, jedoch nahm das Treiben kein Ende. Wie bereits ein anderer Mieter zuvor, verständigte sie die Polizei. Zurück in der Wohnung beobachtete die Frau den finalen Wurf, der genau ins Schwarze traf: Für die Vitrine anscheinend ungenügend, flog ein weißer Porzellangegenstand auf die Straße. Dabei beschädigte dieser die Frontscheibe des Citroen C 4 des Ehemannes (46). Als die Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, bemerkten sie zwar leise Geräusche aus der Wohnung des vermeintlichen Werfers, allerdings folgte keine Reaktion auf mehrfaches Klingeln und Klopfen. Der an der Frontscheibe des Fahrzeugs entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. (NT)

Landkreis Leipzig

Diebstahl Transporter     

Ort: Krostitz, Hilchenbacher StraßeZeit: 06.09.2014, 09:30 Uhr – 08.09.2014, 04:50 Uhr

Ein 32-jähriger Fahrer einer Firma stellte das Leihfahrzeug der Firma Hertz, einen weißen Mercedes Sprinter mit dem amtlichen Kennzeichen DN - HAT 1147 ordnungsgemäß und verschlossen auf einem Parkplatz im Gewerbegebiet ab. Unbekannte Täter entwendeten dieses Fahrzeug anschließend. Der Zeitwert des Fahrzeuges beträgt ca. 27.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen (Vo). 

Fahrrad entwendet – Zeugen gesucht!       

Ort: Borna, DinteroberschuleZeit: 05.09.2014, 07:30 – 12:00 Uhr Am Freitag, den 05.09.2014 wurde in der Zeit von 07:30 – 12:00 Uhr aus dem Fahrradständer der Dinteroberschule Borna ein weißes Mountainbike entwendet. Das Fahrrad „Bulls Wildtrail“ hat die Rahmennummer AA11211010. Es war mittels Seilschloss gesichert.Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (BA)

Landkreis Nordsachsen

Bei Abwesenheit Einbruch        

Ort: RackwitzZeit: 08.09.2014, 13:30 – 23:30 Uhr Als die Eigentümer eines Einfamilienhauses in den Montagabendstunden in ihr Haus zurückkehrten, stellten sie einen Einbruch fest. Unbekannte Täter hatten die Terrassentür aufgehebelt und aus dem Wohnzimmer teure Heimelektronik entwendet. Der Gesamtschaden liegt im dreistelligen Bereich. (BA)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zeugenaufruf nach einem Verkehrsunfall   

Ort: Leipzig, OT Grünau-Ost, Gärtnerstraße/Brünner StraßeZeit: 03.09.2014, 06:11 Uhr

Wenn die Ampel grün aufleuchtet, so kann ich unbekümmert losfahren. Dies dachten sich letzten Mittwoch zwei Frauen im Kreuzungsbereich Brünner Straße/Gärtnerstraße, was beiden schließlich zum Verhängnis wurde. Die 50-jährige Fahrerin eines Ford BWY befuhr die Brünner Straße stadtauswärts in Richtung BFT-Tankstelle. Dabei nutzte sie den mittleren, gerade aus führenden, der drei Fahrstreifen.  Die Fahrerin (62) des Opel Astra befuhr die Gärtnerstraße stadteinwärts auf dem rechten Fahrstreifen. Da beide davon überzeugt waren, sie seien durch die jeweilige Ampelschaltung vorfahrtsberechtigt, kam es zur Kollision der Fahrzeuge im stark frequentierten Kreuzungsbereich. An beiden Pkw entstand Totalschaden (rund 30.000 Euro). Mit leichten Verletzungen wurden die Frauen im Krankenhaus ambulant behandelt.  Es werden insbesondere solche Zeugen gesucht, die Hinweise zur Ampelschaltung im genannten Zeitraum und zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können. Diese werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460-0 zu melden.  (NT)

 

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_31405.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com