Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einbrecher in der Leipziger City

Einbruch I – Kultureinrichtung         

Ort: Leipzig-Zentrum, BosestraßeZeit: 24.02.2015, zwischen 01:15 Uhr und 04:40 Uhr

Unbekannte betraten zunächst einen Hof und drückten ein Kellerfenster ein. So gelangten sie ins Gebäude. Nach Aufhebeln einer Tür betraten sie dann den Küchenbereich und durchsuchten alles. Nach dem gewaltsamen Öffnen einer weiteren Tür standen sie in der Gaststätte und stahlen schließlich zwei Flachbildschirmfernseher. Mit dem Diebesgut gingen sie wieder über den Hof und verschwanden. Ein Mitarbeiter (31) eines Wachschutzes hatte den Einbruch bemerkt und die Polizei verständigt. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar.

Einbruch II – Autovermietung         

Ort: Leipzig-Zentrum, TschaikowskistraßeZeit: 23.02.2015, 19:00 Uhr bis 24.02.2015, 06:00 Uhr

Übers Treppenhaus kamen die Einbrecher: Sie brachen ein Loch in die Eingangstür zur Firmenfiliale und stiegen so in die Räumlichkeiten ein Abgesehen hatten sie es auf einen Laptop, einen Apple Mac, einen Mac Mini sowie ein Video-Konferenzsystem, welche auf diese Art und Weise den Besitzer wechselten. Die Höhe des Diebstahlschadens wurde auf eine obere vierstellige Summe beziffert. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht angegeben werden. Ein Mitarbeiter (26) hatte den Einbruch festgestellt und der Büroleiter (31) Anzeige erstattet.

Einbruch III – Restaurant            

Ort: Leipzig-Zentrum, RiemannstraßeZeit: 14.02.2015, 12:00 Uhr bis 24.02.2015, 17:45 Uhr

Nach Einschlagen der Scheibe der Terrassentür gelangten unbekannte Täter ins Restaurant, durchsuchten dort alles und entwendeten eine Musikanlage und einen Computer samt Zubehör. Zudem brachen sie einen Zigarettenautomaten auf und stahlen eine unbekannte Menge Glimmstängel sowie Bargeld. Außerdem ließen sie noch mehrere Flaschen Bier mitgehen. Die Gesamtschadenshöhe steht noch aus.

In allen drei Fällen haben Kripobeamte die Ermittlungen aufgenommen. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben. Zeugen wenden sich bitte an die Leipziger Kripo, Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66. (Hö)

Wieder hatten es Diebe auf Autos abgesehen

1. Fall                              

Ort: Leipzig; OT Thekla, Neutzscher StraßeZeit: 23.02.2014; 15:30 Uhr bis 24.02.2014; 05:30Uhr

Seinen weißen Audi A 4, S Line parkte ein 36-Jähriger auf dem von ihm gemieteten Stellplatz einer Tiefgarage. Noch Montagnachmittag hatte die Limousine an altbewährtem Ort gestanden, doch schon am nächsten Morgen war er spurlos verschwunden. Unverzüglich informierte der Autobesitzer die Polizei, die den 24.000 Euro teuren A 4 zur Fahndung ausschrieb und die Ermittlungen aufnahm. Insbesondere ermittelt die Polizei, wie der unbekannte Langfinger in die Tiefgarage gelangen konnte, da die Zugangstüren durch einen Knauf gesichert und meist verschlossen sind. (MB)

2. Fall                            

Ort: Leipzig; OT Gohlis-Mitte, Coppistraße Zeit: 23.02.2015, 19:30 Uhr - 24.02.2015, 06:45 Uhr

Auf einen silberfarbenen Mazda 3 hatte es ein Langfinger abgesehen, den am Montagabend die 25-jährige Besitzerin am Fahrbahnrad der Coppistraße parkte. Als sie das Auto am nächsten Morgen nutzen wollte, war dieses spurlos verschwunden. Auch sie erstattete unverzüglich Anzeige, so dass die Polizei umgehend die Fahndung nach dem noch ca. 5.000 Euro wertvollen Auto veranlassen konnte. (MB)

Wer Hinweise zum Sachverhalt, auf die mutmaßlichen Täter und/oder zum Verbleib der Autos machen kann, wird gebeten, sich bei der Kripo Leipzig, Dimitroffstraße 1, in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (MB)

Landkreis Leipzig

Einbrecher im Geschäft                     

Ort: Markkleeberg, OT Gaschwitz, HauptstraßeZeit: 24.02.2015, zwischen 18:30 Uhr und 22:30 Uhr

In einer Bäckerei- und einer Postfiliale waren unbekannte Täter, nachdem sie eine Fensterscheibe eingeschlagen hatten. Sie durchsuchten alles, stahlen eine unbekannte Menge Anzahl Briefmarken und stellten einen Tresor, den sie aus dem Bäckerladen geschoben hatten, zum Abtransport bereit. Vermutlich waren die Einbrecher gestört worden und ohne das von ihnen begehrte „Stück“ geflüchtet. Zur Gesamtschadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Ein Zeuge (30) rief die Polizei. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Dönerimbiss heimgesucht                   

Ort: Markranstädt, Leipziger StraßeZeit: 24.02.2015, 08:45 Uhr Einmal komplett mit scharfer Sauce hatte der Einbrecher wohl nicht im Sinn, als er in der Nacht zum Dienstag einen Dönerimbiss in der Leipziger Straße in Markranstädt heimsuchte. Eher hatte er es auf Bargeld und Zigaretten abgesehen. Beides fand er in zwei Automaten, die er mit Gewalt öffnete. In den Räumlichkeiten, die derzeit umgebaut werden, fand er noch Werkzeug, was er auch gleich mitgehen ließ. Zugang hatte er sich über die Hintertür verschafft. Diese wurde aufgehebelt. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl. (BA)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Unfall auf der Kreuzung            

Ort: Leipzig-Zentrum, Harkortstraße/Martin-Luther-RingZeit: 24.02.2015, gegen 20:00 Uhr

Der Fahrer (27) eines Ford Focus fuhr auf der Harkortstraße in Richtung Martin-Luther-Ring mit der Absicht, nach links in die Karl-Tauchnitz-Straße abzubiegen. Auf der Kreuzung stieß er mit einem entgegenkommenden Opel Insignia zusammen, dessen Fahrer (38) auf dem Martin-Luther-Ring in Richtung Harkortstraße unterwegs war. Dabei erlitt der Opelfahrer schwere Verletzungen und wurde in eine Klinik gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Gegen den Fordfahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Fußgänger angefahren          

Ort: Leipzig; OT Kleinzschocher, Windorfer StraßeZeit: 24.02.2015, 16:35 Uhr Ein Verkehrsunfall mit Personenschaden ereignete sich am Dienstagnachmittag auf der Windorfer Straße. Der 57–jährige Fahrer eines Pkws hatte gerade sein Fahrzeuges am Fahrbahnrand geparkt, war ausgestiegen und hatte die Tür geschlossen, als ein vorbeifahrender Pkw ihn am Arm erfasste und ihn umwarf. Mit Verdacht auf Armbruch musste er ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Unfallursache muss nun noch ermittelt werden. Ob der Verletzte sich zu weit auf die Straße gewagt hatte oder ob der vorbeifahrende Pkw-Fahrer unaufmerksam war, ist noch ungeklärt. Oftmals führen aber Verstrickungen mehrerer unglücklicher Umstände zu solchen Unfällen. (BA)

Sonstiges

Der vermisste Andreas Marx lebt!

Der seit 23. Februar 2015 vermisste Andreas Marx konnte wohlbehalten am Abend des 24. Februar in Brandenburg aufgegriffen werden. Die Brandenburger Polizei veranlasste daraufhin, dass er direkt in eine Klinik eingeliefert wurde. Die Leipziger Polizei dankt für die Unterstützung der Medien und der Bevölkerung bei der Suche nach dem Vermissten. (KG)

 

 

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2015_34674.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com