Switch to the CitySwitch to the City

10. gemeinsame Museumsnacht in Halle und Leipzig am 5. Mai 2018

10. gemeinsame Museumsnacht in Halle und Leipzig am 5. Mai 2018 museumsnacht-halle-leipzig.de

„Kult“, Kultur und Kultiviertes am 5. Mai

Ein Jubiläum, zwei Städte, rund 80 Museen, Kunstsammlungen, Galerien oder Archive, 330 Veranstaltungen in nur sechs Stunden, Gratis-Shuttle zwischen den beteiligten Einrichtungen sowie Halle und Leipzig, der einmalige Preis von maximal 10 Euro – das meiste davon hat Tradition zu den gemeinsamen Museumsnächten und ist für die begeisterten Besucher wohl heute schon „Kult“. Denn unter diesem Motto steht die aktuelle 10. Veranstaltung beider Städte.

Susanne Kucharski-Huniat, Leiterin des Kulturamtes der Stadt Leipzig, schätzt ein: „Die gemeinsame Museumsnacht von Halle und Leipzig ist längst zu einem Ereignis geworden, auf das jährlich gewartet wird. Wir hoffen, die Besucherzahlen in diesem Jahr werden uns auch bestätigen, dass sie ‚Kult‘ ist.“

Jürgen Reichardt, Leiter des Dienstleistungszentrums Veranstaltungen Halle, ergänzt: „Als wir uns im Jahr 2008 mit dem Kulturamt Leipzig erstmals über die Durchführung einer gemeinsamen Museumsnacht verständigt haben, hätten wir im Traum nicht daran gedacht, dass es einmal 10 Museumsnächte werden, die dann immer noch „Kult“ sind.

Eröffnet wird die 10. Museumsnacht am Samstag, 5. Mai 2018, um 17:30 Uhr, auf dem Leipziger Markt vor dem Alten Rathaus. Dem Jubiläum angemessen wird mit Live-Musik und einer „kultigen“ Geburtstagstorte gefeiert. Am Infostand erhalten die Besucher Eintrittskarten, Tipps, Anregungen und Auskünfte rund um die Museumsnacht, sogar kleine kulinarische Angebote werden hier offeriert.

Von 18 bis 24 Uhr öffnen dann die beteiligten Einrichtungen in Halle und Leipzig ihre Tore, um neugierigen Gästen Schätze, Überraschungen, nicht zuletzt normalerweise Verborgenes zu zeigen. Darunter Religiöse Kultobjekte aus vergangenen Zeiten, „kultige“ Erinnerungsstücke für fanatische Sammler oder seriöse Skeptiker.

Zudem wurden von den Museen eigens etwa 330 Veranstaltungen organisiert - Vorträge, Diskussionen, Angebote zum Mitmachen, Konzerte, Führungen, Kreativangebote und Vieles mehr. Besonders für Familien mit Kindern gibt es ein umfangreiches Programm, bei dem gebastelt, gespielt, gesucht, zugehört oder musiziert werden kann.

Unter den insgesamt rund 80 beteiligten Einrichtungen befinden sich 14 Museen und Sammlungen der Universitäten Leipzig und Halle, die zu erlebnisreichen Programmen sowie Führungen einladen.

Geöffnet sind dabei auch Häuser und Ausstellungen, die sonst ausschließlich dem Lehrbetrieb vorbehalten sind.

Zum ersten Mal in diesem Jahr ist die Galerie der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig dabei, wo unter anderem angehende Kuratoren ihre Arbeiten zeigen. In Halle präsentiert sich erstmals die Geiseltal Sammlung in der „Allerheiligenkapelle“.

 

Wichtige Infos und wo Sie die Tickets bekommen erfahren Sie hier

 

Das komplette Programm für beide Städte bekommen Sie hier , die kompletten Stadtpläne wo sich die Einrichtungen befinden hier und die Fahrpläne für beide Städte hier

 

Quelle: Museumsnacht-halle-leipzig.de

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com