Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Diebesbeute gefunden           

Ort:  Leipzig; OT GroßzschocherZeit: 05.06.2014; 08:05 Uhr

Während der Sanierungsarbeiten in einem Gebäudekomplex fielen dem  Hauseigentümer (41) eine Trockenbauwand und mehrere Flächendifferenzen auf, die laut Grundrissen nicht eingezeichnet war. Als er diese Trockenbauwand öffnete, kamen allerlei Gegenstände zum Vorschein, die unter anderem in der Vergangenheit aus den in dem Gebäudekomplex ansässigen Firmen verschwunden waren. Dazu gehörten auch ein ihm abhanden gekommenes Großraumregal, zwei gestohlen gemeldete amtliche Kennzeichenpaare, Bohrmaschinen, Laptops, Kameras, Ladegeräte, Fahrräder, sonstige Werkzeuge und etliche alte Schreibmaschinen sowie jede Menge anderer Gegenstände. Nun lag für den 41-Jährigen der Verdacht nahe, dass dieses Lager ein ehemaliger Mitarbeiter (34) während der gemeinsamen Restaurierungszeit angelegt hatte. Dem 34-Jährigen hatte er zu der Zeit die Erlaubnis erteilt, in dem Gebäudekomplex einzelne Büros zu einer Wohnung umzubauen. Dabei legte er offenbar die Lagerflächen an. Nach einigen Unstimmigkeiten und etlichen Diebstählen aus den Firmen kündigte der 41-Jährige dem Mann, der das über einen längeren Zeitraum zusammengetragene Diebesgut hinter den Wänden weiterhin lagerte. Nach Entdeckung des Diebesgutes informierte der 41-Jährige die Polizei. Diese hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft, inwieweit die „gefundenen“ Gegenstände aus Straftaten stammten. (MB)

Verkehrssünder getatzt        

Ort: 04159 Leipzig; Georg-Schumann-Straße/Gustav-Kühn-StraßeZeit: 06.06.2014, 00:55 Uhr

Nach Mitternacht ging einer Polizeistreife ein Verkehrssünder (29) ins Netz, der auf der Georg-Schumann-Straße in stadteinwärtige Richtung unterwegs war. Als er auf der Georg-Schumann-Straße die Gustav-Kühn-Straße kreuzte, wurde er einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Gesetzeshüter fest, dass der 29-Jährige ohne die erforderliche Fahrerlaubnis, ohne Pflichtversicherung aber mit Kopfhörern im Ohr, mit amtlichen Kennzeichen, die nicht an das Kleinkraftrad gehörten, und mit ausreichendem Wirkstoff von Betäubungsmitteln im Blut unterwegs war. Daraufhin musste der 29-Jährige das blau-schwarze Kymco am Straßenrand parken, die Kennzeichen wurden sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren gegen den Sünder wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen Pflichtversicherungsgesetz, Kennzeichenmissbrauch und Fahren unter berauschenden Mitteln. (MB)

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr       

Ort: B 181, 04178 zw. Leipzig-Rückmarsdorf und Dölzig, Merseburger StraßeZeit: 05.06.2014, 23:35 Uhr

Ein Unbekannter legte in der Nacht zwischen den beiden Orten Dölzig und Leipzig-Rückmarsdorf zwei Damenfahrräder auf der Fahrbahn der B 181 ab. Ein herannahender 51-Jähriger sah die Räder zu spät und touchierte, trotz Ausweichmanöver, mit seinem Sharan die Drahtesel. Dabei zerkratze er den vorderen Stoßfänger und verlor die Felgenabdeckung des linken Vorderrades. Ein hinter ihm fahrender Mercedes konnte noch rechtzeitig ausweichen und blieb somit unbeschädigt.

Tatort: Tiefgarage                     

Ort: Leipzig-Mitte, SchletterstraßeZeit: 05.06.2014, polizeibekannt: 15:40 Uhr

Ein Leipziger (36) hatte vor etwa zwei Wochen einen Autoanhänger mit zwei Quads in einer Tiefgarage abgestellt. Als er gestern Mittag nachschaute, war der Anhänger samt Quads vom Abstellplatz verschwunden. Er informierte sofort die Polizei und auch die Hausverwaltung. Bei dem Anhänger handelte es sich um einen silberfarbenen Einachser, 2 x 3 m Ladefläche ohne Plane, mit dem amtlichen Kennzeichen L – IW 333. Ein Quad ist vom Hersteller „Polaris“, Typ „Scrambler 850 HO EPS“, Farbe schwarz/rot, mit Aufkleber der Firma RMX, amtliches Kennzeichen L – IW 22. Bei dem anderen Quad handelte es sich um eine Kinderquad vom Hersteller „Polaris“, Typ „Outlaw 90“ ohne Kennzeichen. Dem Halter entstand Schaden in Höhe von ca. 21.800 Euro. Die Fahndung nach den Fahrzeugen wurde aufgenommen. (Hö)

Kaffeedieb erwischt                               

Ort: Leipzig-Grünau, Stuttgarter AlleeZeit: 05.06.2014, gegen 11:00 Uhr

Kostenlos bedienen wollte sich gestern Mittag ein Leipziger (38). Der Mann legte 32 Päckchen Kaffee in seinen mitgebrachten Beutel, passierte die Kassenzone und wollte aus dem Einkaufsmarkt verschwinden. Doch er kam nicht weit – ein Mitarbeiter (25) sprach ihn an, nahm ihm das Diebesgut ab und informierte die Polizei. Wie sich herausstellte, ist der 38-Jährige als Ladendieb bereits bekannt, ebenso als Betäubungsmittelkonsument, der mit den Diebstählen seine Drogensucht finanziert. Er hat sich erneut strafrechtlich zu ermitteln. (Hö)

Damenbekleidung im Visier …         

Ort: Leipzig-Mitte, BrühlZeit: 05.06.2014, gegen 20:00 Uhr

… hatte ein unbekannter Täter. Er stahl diverse Oberbekleidung im Wert von etwa 490 Euro aus den Auslagen eines Modegeschäftes und steckte diese in seinen mitgebrachten Rucksack. Mit dem Diebesgut flüchtete er aus dem Laden. Als er durch das Personal angesprochen wurde, ließ er den Rucksack fallen und verschwand. Der Ladendieb wird als 23 bis 27 Jahre alt und 1,65 m bis 1,70 groß beschrieben. Er soll südländisch aussehen, einen Drei-Tage-Bart und kurze dunkle Haare haben sowie mit  einer dunkelblauen Jeans und einem weiß-grauen T-Shirt bekleidet gewesen sein. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen melden sich bitte bei der Leipziger Kripo, Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66. (Hö)

Geschlagen, getreten, ausgeraubt …                 

Ort: Leipzig-Leutzsch, Philipp-Reis-StraßeZeit: 05.06.2014, gegen 13:00 Uhr

… sowie mit Milch übergossen wurde gestern Mittag ein Auslieferungsfahrer (22) einer Gaststätte. Der junge Mann hatte mehrere Touren und war zu dieser Zeit auf dem Weg zu einem Kindergarten. Er wurde durch fünf unbekannte maskierte Täter mit seinem Fahrzeug von der Straße abgedrängt und dann aus seinem Transporter gezogen. Die Männer schlugen ihn zu Boden, traten ihn und schütteten Milch über ihn. Anschließend raubten sie aus seiner Geldbörse 100 Euro. Nach der Tat flüchtete das Quintett. Der Geschädigte, der Verletzungen erlitt und ambulant behandelt wurde, verständigte mit seinem Handy seinen Chef, der die Polizei rief. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen Raub aufgenommen. (Hö)

BMW entwendet                      

Ort: Leipzig, OT Gohlis-Nord, KnöflerstraßeZeit: 05.06.2014, 21:00 Uhr – 06.06.2014, 06:15 Uhr

Der 30-jährige Halter eines schwarzen Pkw BMW 530 D mit dem amtlichen Kennzeichen MEI - SX 777 stellte das Fahrzeug ordnungsgemäß verschlossen vor einem Grundstück ab. Unbekannte Täter entwendeten das Fahrzeug in einem Wert von ca. 18.000 Euro. (Vo)

Landkreis Leipzig

Einbruch in eine Werkstatt                   

Ort: Groitzsch, SchletterstraßeZeit: 04.06.2014, 08:20 Uhr – 05.06.2014, 07:45 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in eine Werkstatt ein, indem sie die Eingangstür aufhebelten. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten und entwendeten nach der ersten Übersicht Werkzeuge und eine bisher unbekannte Menge an Kabeln. Die genaue Schadenshöhe ist gegenwärtig noch nicht bekannt. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Tödlicher Verkehrsunfall    

Ort: Lossatal, OT Lüptitz, HauptstraßeZeit: 06.06.2014, gegen 10:45 Uhr

Eine 62-jährige Radfahrerin war auf der Hauptstraße unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte die Frau in Höhe Gewerbegebiet. Sie zog sich schwere Kopfverletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb sie wenig später an ihren schweren Verletzungen. Ein Autofahrer hatte die verletzte 62-Jährige gefunden und Rettungswesen und Polizei gerufen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

 

 

 

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_29761.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com