Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Gasbetonsteine im Rucksack       

Ort: Leipzig-Reudnitz, KregelstraßeZeit: 16.05.2014, gegen 00:35 Uhr

Die Polizei erhielt heute Nacht durch Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes Kenntnis über unberechtigte Personen auf einer Baustelle. Polizeibeamte nahmen sich der jungen Frau (21) und des jungen Mannes (23) an. Beide hielten sich auf dem umfriedeten Baustellengelände auf. Ihre Fahrräder hatten sie davor abgestellt. Bei der Kontrolle ihrer Rucksäcke wurden die Polizisten fündig: Darin befanden sich zehn Gasbetonsteine. Die Diebe mussten die gestohlenen Steine wieder an Ort und Stelle legen. Gegen beide wird jetzt wegen Diebstahl ermittelt. (Hö)

Diebstahl Transporter - Teil I        

Ort: Leipzig, OT Connewitz, Richard-Lehmann-StraßeZeit: 13.05.2014, 11:00 Uhr  15.05.2014, 07.30 Uhr

Ein 69 -jähriger Mitarbeiter einer Firma stellte den blauen Kleintransporter VW T 4 mit dem amtlichen Kennzeichen DD- KD 466 ordnungsgemäß und verschlossen ab. Unbekannter Täter entwendete anschließend den Transporter. Im Fahrzeugebefanden sich noch  verschiedene Arbeitsgeräte, wie Bohrmaschinen, Werkzeugkoffer, Akkuschrauberkoffer, Vakuumpumpe. Der Zeitwert des Transporters beläuft sich auf ca. 3000 Euro, der Stehlschaden auf ca. 4.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landekriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo) 

Diebstahl VW T 5                        

Ort: Leipzig, OT Schleußig, Oeserstraße/HolbeinstraßeZeit: 14.05.2014, 19:00 Uhr – 15.05.2010,  07:00 Uhr

Der 32-jährige Halter und Nutzer eines blauen Kleintransporters VW T 5 mit dem amtlichen Kennzeichen L - PS 1796 hat sein Fahrzeug ordnungsgemäß und verschlossen abgestellt. Unbekannte Täter haben danach das Familienfahrzeug mit fünf Kindersitzen im Wert von ca. 13.500 Euro  entwendet. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landekriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Diebstahl eines Pkw     

Ort: Leipzig, OT Probstheida, MorawitzstraßeZeit: 15.05.2014, 18:00 Uhr – 15.05.2014, 22:00 Uhr 

Der 28-jährige Nutzer eines schwarzen Pkw BMW der 1er Reihe mit dem amtlichen Kennzeichen  AA - BO 120 parkte sein Fahrzeug ordnungsgemäß und abgeschlossen in einer Parkbucht ab. Unbekannte Täter entwendeten ihm innerhalb von vier Stunden dieses Fahrzeug mit einem Zeitwert von ca. 7.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landekriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

 

Landkreis Leipzig

Vor Verkehrskontrolle geflüchtet      

Ort: Grimma, Leipziger Straße, WallgrabenZeit: 16.05.2014, gegen 02:00 Uhr

Während einer allgemeinen Verkehrskontrolle wollten Polizeibeamte den Fahrer eines Pkw Audi stoppen. Dieser hielt jedoch nicht an, sondern suchte sein Heil in der Flucht. Das Polizeiauto folgte ihm mit Blaulicht und Martinshorn. Nun raste der Audifahrer erst recht durch die Straßen, um sich der Kontrolle zu entziehen. Nach dem Passieren der Colditzer Straße (B 107) verringerte der Autofahrer seine Geschwindigkeit und hielt schließlich in der Straße Wallgraben an. Der 29-jährige Fahrer legte auf Verlangen den Fahrzeugschein vor, konnte jedoch weder Führerschein noch andere Ausweisdokumente vorweisen. Plötzlich rannte der Mann davon. Ein Beamter folgte ihm und konnte ihn letztendlich auf der Leipziger Straße/Schulstraße vorläufig festnehmen. Dabei wehrte er sich heftig, beruhigte sich später jedoch wieder. Seine Identität konnte auf der Dienststelle zweifelsfrei geklärt werden. Am Ende der Vernehmung verstand der Grimmaer seine Handlungen bzw. Ausraster selbst nicht mehr und bedauerte sein Verhalten. Gegen ihn wird jetzt wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte ermittelt. (Hö)

Zeugenaufruf des Polizeireviers Nord   

Ort: Schkeuditz, WeststraßeZeit: 15.05.2014, gegen 16:00 Uhr

Zwei Mitarbeiter der Sächsischen Sicherheitswacht beobachteten, wie zwei junge Männer ältere Bürger, die am Jugendclub vorbeigelaufen waren, beleidigten und bepöbelten. Sie riefen diesen Personen beleidigende und obszöne Worte hinterher. Einer der Männer warf noch eine Wasserflasche nach einem Mann, die ihn nur wenige Zentimeter verfehlte. Anschließend sprang er dieser Personen auf den Rücken. Die Mitarbeiter hielten daraufhin die beiden Männer fest und informierten umgehend die Polizei. Diese nahmen den Sachverhalt auf und führten eine Identitätsfeststellung mit den beiden Männer (24 und 23) durch. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ein. Die Geschädigten älteren Bürger waren nicht mehr am Ort. Deshalb sucht das Polizeirevier Leipzig-Nord jetzt diese Geschädigten.

Zeugen und Geschädigte, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341) 5935-100 zu melden. (Vo)

 

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in Bürocontainer                 

Ort: Schkeuditz, KohlmeisenwegZeit: 15.05.2014, gegen 23:30 Uhr

Zwei unbekannte Täter drangen gestern Nacht in einen Bürocontainer ein. Sie öffneten gewaltsam eine Tür, beschädigten dabei eine Glasscheibe, durchsuchten alles und entwendeten eine Tasche samt Portmonee und einer dreistelligen Summe. Ein Mitarbeiter (53) informierte die Polizei. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Radler rammt Polizeifahrzeug                   

Ort: Eilenburg, Wurzener StraßeZeit: 16.05.2014, gegen 01:15 Uhr

Eine Funkstreifenwagenbesatzung war heute Nacht auf der Wurzener Straße unterwegs, als ihnen ein Radfahrer ohne Licht auf einem Fußweg entgegenkam. Die Beamten entschlossen sich, den Radler zu stoppen, zu kontrollieren und die Ordnungswidrigkeiten zu ahnden. Die Aufforderung zum Anhalten missachtete der Fahrradfahrer jedoch und flüchtete. Die Beamten folgten dem Mann in Richtung Puschkin- und Uferstraße, setzten Sondersignal und Blaulicht. Vor einer Garageneinfahrt konnten sie den Flüchtenden (24), der mit dem Rad das Polizeifahrzeug beschädigte, stellen. Er widersetzte sich seiner vorläufigen Festnahme durch heftige Gegenwehr. Sie nützte ihm jedoch nichts. Die Gesetzeshüter vermuteten aufgrund augenscheinlicher Auffälligkeiten in dem jungen Mann einen Drogenkonsumenten. Sie durchsuchten seine Sachen und fanden eine Blechdose mit vermutlich Crystal, Schniefröhrchen, mehrere Digitalkameras, die vermutlich aus Diebstahlshandlungen stammen, und eine dreistellige Summe in Stückelung. Ein Drogenschnelltest und ein Atemalkoholtest verliefen positiv. Der 24-Jährige wurde zunächst in ein Krankenhaus zur Blutentnahme und anschließend zur Dienststelle gebracht. Die Beamten stellten zudem fest, dass die Rahmennummer des Damenfahrrades, mit dem der junge Mann unterwegs war und welches er beim Fahren gegen den Funkstreifenwagen beschädigt hatte, manipuliert worden war. Sie stellten es sicher. Gegen den 24-Jährigen wird jetzt strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

„Schutzengel“ fuhr mit         

Ort: Grimma, OT Mutzschen, BAB 14, Richtung DresdenZeit: 15.05.2015, gegen 18:15 Uhr

Die Fahrerin (46) eines Pkw Smart aus Hamburg hatte auf der Autobahn überholt und verlor offensichtlich beim Wiedereinordnen in den rechten Fahrstreifen die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie stieß gegen die rechte Leitplanke, durchbrach diese, ebenso einen Wildschutzzaun und blieb auf einem Feld stehen. Die Frau blieb unverletzt. Am Auto, an der Leitplane und dem Zaun entstand Schaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. (Hö)

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_29378.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com