Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Pkw entwendet      

Ort: Leipzig, OT Probstheida, StrümpellstraßeZeit: 19.06.2014, 12:00 Uhr – 22:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den auf einem Parkplatz ordnungsgemäß abgestellten silbermetallicfarbenen Toyota Auris mit dem amtlichen Kennzeichen FG - MB 197 der 57-jährigen Halterin. Der Zeitwert des Fahrzeuges beträgt 15.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Sinnlose Zerstörungswut        

Ort: Leipzig-Plagwitz, Karl-Heine-StraßeZeit: 19.06.2014, 22:15 Uhr

Im Bereich der Karl-Heine-Straße, zwischen Gießerstraße und Zschochersche Straße, kam es zu einer spontanen Zusammenrottung von ca. 30 Personen des linken Spektrums. Diese bewegten sich teilweise vermummt mit Sturmhauben und Integralhelmen entlang der Karl-Heine-Straße in stadteinwärtige Richtung. Dabei riefen sie mehrere Parolen. Unter anderem „Free Josef“. Sie führten entsprechende Plakate mit sich. Durch diese aggressive Personengruppe wurde das Gehwegpflaster aufgerissen und Steine gegen Gebäude und Fahrzeuge geworfen. Mittels Sprühfarbe und durch Kratzen wurden an die Gebäude und Fahrzeuge Antifa-Zeichen und Schriftzüge „Free Josef“ gesprüht. Auf der Fahrbahn wurden Mülltonnen zusammengeschoben und angebrannt. Ein Linienbus der LVB wurde auf der Straße angegriffen und erheblich beschädigt. Pflastersteine wurden in den leeren Fahrgastraum geworfen und Scheiben gingen zu Bruch. Die Haltestellehäuschen entlang der Karl-Heine-Straße wurden entglast. An einem Objekt wurde der komplette Eingangsbereich, der aus Glas bestand, stark beschädigt. Die Polizei war mit einer Gesamtstärke von 40 Beamten nur wenige Minuten nach dem Bekanntwerden vor Ort. Beim Eintreffen der Beamten zerschlug sich sofort diese Ansammlung in kleinere Gruppen und verschwand in den dunklen Nebenstraßen. Die Polizei reagierte sofort durch die eingesetzten Kräfte und offensive Raumschutzmaßnahmen wurden umgehend eingeleitet. Die Nebenstraßen wurden nach den unbekannten Tätern abgesucht. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen vor Ort; umfangreiche kriminaltechnische Tatortarbeit sowie Zeugen- und Anwohnerbefragungen wurden durchgeführt. Nach den ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt.  Der Gesamtschaden lässt sich noch nicht genau beziffern. Die Polizei schätzt den Schaden jedoch auf einen mittleren fünfstelligen Betrag. Die LVB meldete  einen Schaden am Bus in Höhe einer vierstelligen Summe. Ein Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruch wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. (Vo)

Drei Täter bei Einbruch gestellt                  

Ort: Leipzig (OT Mockau), OberläuterstraßeZeit: 19.06.2014, gegen 14:30 Uhr

Am gestrigen Nachmittag machten sich drei Jugendliche (14, 14, 17) einen Spaß daraus, in zwei Wohnungen einzubrechen. Begonnen hatten sie mit der Wohnung eines 33-Jährigen, der sich derzeit in Haft befindet. Sie waren wohl der Meinung, hier hätten sie besonders leichtes Spiel – ein Fenster war angelehnt und damit schnell geöffnet. In der Wohnung fanden sie einen DVD-Player, Werkzeuge und ein Brecheisen. Alles wurde eingesackt und im Keller des Wohnungsmieters verstaut. Weil das noch nicht genug und der Adrenalinkick noch lange nicht verebbt war, entschieden sich die Drei, in eine weitere Wohnung einzubrechen. Ziel war eine Erdgeschosswohnung in der Oberläuterstraße in Mockau. Hier gelang das Aufhebeln der Terrassentür jedoch nicht so leicht wie zuvor. Das Fenster splitterte und Passanten wurden auf die Einbrecher aufmerksam. Einer von ihnen konnte festgehalten werden. Die anderen beiden flohen zwar, konnten jedoch durch die schnell eintreffende Polizei ebenfalls dingfest gemacht werden. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 17-Jährige mit einem als gestohlen gemeldeten Motorroller unterwegs war: Obendrein ohne gültige Fahrerlaubnis. (KG)

Audi A 5 angezündet                     

Ort: Leipzig (OT Connewitz), FockestraßeZeit: 20.06.2014, gegen 03:30 Uhr

In der letzten Nacht zündeten unbekannte Täter einen weißen Audi A 5 Sportback an, der in der Fockestraße parkte. Die Feuerwehr der Südwache war bereits am Brandort und versuchte die Flammen zu löschen, als die Polizei eintraf. Der vordere Bereich des Pkws, als auch sein Innenraum brannten komplett aus. Die Höhe des Sachschadens ist bisher noch nicht bekannt. Nachdem der Brand am Wagen komplett gelöscht worden war, wurde dieser durch die Kriminalpolizei sichergestellt und abgeschleppt. (KG)

Zangendieb gestellt                        

Ort: Leipzig-Mitte, Pfaffendorfer StraßeZeit: 19.06.2014, gegen 22:00 Uhr

Eine Anwohnerin (24) rief die Polizei, da sie beobachtet hatte, wie ein Unbekannter unberechtigt die Baustelle betrat. Zudem sah sie dort noch zwei weitere Männer. Polizeibeamte waren wenig später am Ereignisort. Es stellte sich heraus, dass sich zwei Firmenmitarbeiter (33, 35) auf die „Lauer“ gelegt hatten, da bereits seit geraumer Zeit mehrere Diebstähle gemeldet worden waren. Die beiden Männer hatten dann auch „Glück“ und sahen einen ihnen Unbekannten auf der Baustelle. Dieser kletterte von einem Container aus auf ein Dach, gelangte von dort zum ersten Obergeschoss, trat ein mit einer Holzplatte gesichertes Fenster ein und stieg ein. Die Mitarbeiter betraten das Gebäude, sprachen dort den Einbrecher an und hielten ihn bis zum Eintreffen von Polizeibeamten fest. Beim Durchsuchen des Mannes (Leipziger, 35) fanden sie eine Kombizange. Das Werkzeug wurde sichergestellt. Gegen den vorläufig Festgenommenen wird wegen Diebstahl ermittelt. (Hö)

Werkzeuge aus Pkw gestohlen                  

Ort: Leipzig-Schönau, Am SchwalbennestZeit: 19.06.2014, 17:00 Uhr bis 20.06.2014, 06:30 Uhr

Der Nutzer (50) eines Pkw Opel Combo bemerkte heute früh die eingeschlagene Heckscheibe. Dann musste er das Fehlen von diversen Werkzeugen von der Ladefläche des Van feststellen. Dabei handelte es sich um einen Teleskopschleifer mit Staubsauger, einen Handschleifer, einen Werkzeugkoffer mit verschiedenen Bits und einer Schlagbohrmaschine sowie um ein Baustellenradio. Der Firmenmitarbeiter informierte die Polizei und den Firmeninhaber. Während der Diebstahlschaden auf ca. 3.000 Euro beziffert wurde, beträgt der Sachschaden ca. 400 Euro. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Unachtsame Radfahrerin gerät vor Straßenbahn        

Ort: Leipzig (OT Connewitz), Wolfgang-Heinze-Straße/BrandstraßeZeit: 19.06.2014, gegen 15:55 Uhr

Zwischen 16:00 und 17:30 Uhr musste gestern die Wolfgang-Heinze-Straße zwischen der Simildenstraße und Brandstraße in stadtauswärtiger Richtung gesperrt werden. Grund hierfür war ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin (34) von einer Straßenbahn erfasst wurde. Was war geschehen? Die 34-Jährige befand sich auf der Wolfgang-Heinze-Straße in Richtung Innenstadt und hatte die Absicht, nach links in die Brandstraße abzubiegen. Gleichzeitig fuhr versetzt hinter ihr eine Straßenbahn der Linie 9. Der Fahrer der Straßenbahn (50) versuchte noch, durch lautes Klingeln auf sich aufmerksam zu machen – doch vergebens. Die Fahrradfahrerin hörte und bemerkte die Bahn nicht und bog direkt vor ihr nach links ab. Das Unvermeidliche geschah: Die Straßenbahn verfasste das Fahrrad frontal und schob es etwa 14 Meter vor sich her, nachdem der Fahrer eine Gefahrenbremsung eingeleitet hatte. Das Abbiegen hatte die 34-Jährige nicht durch ein Handzeichen angezeigt und Zeugen erzählten außerdem, dass sie wohl Kopfhörer aufgehabt haben soll. Die 34-Jährige wurde im Anschluss mit schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Die Höhe der entstandenen Sachschäden an dem Rad und an der Bahn sind bisher noch nicht bekannt. (KG)

Landkreis Nordsachsen

Pkw überschlug sich          

Ort: Rackwitz, K 7429Zeit: 19.06.2014, gegen 15:00 Uhr

Der Fahrer (27) eines Pkw Seat Toledo befuhr die K 7429 aus Leipzig kommend in Richtung Lemsel. In einer Linkskurve kam der Autofahrer nach rechts von der Straße ab. Er stieß gegen eine Mauer, überschlug sich und blieb senkrecht in einem Straßengraben stecken. Der junge Mann hatte Glück, er verletzte sich nur leicht, wurde aber vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden an Pkw und Mauer. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_30007.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com