Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Buttersäure im Haus der Demokratie  ausgeschüttet               

Ort: Leipzig, OT Connewitz, Bernhard-Göring-Straße Zeit: 18.08.2014, 20:50 Uhr

Während eines von der Leipziger Internetzeitung durchgeführten Wahlpodiums mit Kandidaten der Landtagswahl und circa 50  Besuchern wurde auf dem Flur vor dem Veranstaltungsraum durch unbekannte Täter eine Ampulle mit Buttersäure ausgeschüttet. Das Objekt durchströmte ein übler Geruch. Polizei und Feuerwehr waren schnell am Ort. Die Feuerwehr sicherte die Ampulle und beseitigte die Buttersäure. Anschließend wurde mit Hilfe eines Ventilators das Gebäude gelüftet. Dazu wurden noch alle Türen und Fenster geöffnet. Zeitgleich fanden im Gebäude noch zwei weitere Veranstaltungen statt. Eine Chorprobe und eine Filmaufführung. Im Veranstaltungsraum bestand keinerlei Gefahr für die Teilnehmer. Es gab keine Verletzten. Gegen 22:30 Uhr wurde das Gebäude geschlossen. (Vo)

Acht Navigationssysteme gestohlen     

Ort: Leipzig-Zentrum, Zwickauer StraßeZeit: 18.08.2014, zwischen 02:00 Uhr und 07:00 Uhr

Ein leitender Mitarbeiter (55) eines Geschäfts rief gestern früh die Polizei und teilte mit, dass von mehreren abgestellten Fahrzeugen die Seitenscheiben eingeschlagen und die fest eingebauten Navigationssysteme gestohlen worden waren. Wie Polizeibeamte feststellten, hatten die unbekannten Täter zehn Autos, davon acht Neuwagen, angegriffen. Von acht Pkw war jeweils eine Scheibe kaputt und es fehlten daraus die Navigationssysteme. Bei zwei Autos war versucht worden, die Scheiben einzuschlagen, was jedoch nicht vollständig gelang, so dass die Täter in diesen Fällen von ihrem Vorhaben, auch hier die Navis zu entwenden, absehen mussten. Nach ersten Einschätzungen liegt die Höhe des Diebstahlschadens bei etwa 20.000 Euro, die des Sachschadens jedoch bei ungefähr 60.000 Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Schamlos ausgenutzt …                 

Ort: Leipzig-Reudnitz, Eilenburger Straße/RubensstraßeZeit: 18.08.2014, gegen 09:30 Uhr

… hatte ein Unbekannter einen für ihn „günstigen Moment“. Ein junges Paar (w.: 25; m.: 26) war mit seinem Kleinkind im Lene-Voigt-Park, um Fotoaufnahmen fürs Familienalbum zu machen. Als das Kind weinte, widmeten sich beide ihrem Nachwuchs. Um beide Hände frei zu haben, legte der 26-Jährige für einen Augenblick seine Spiegelreflexkamera samt Zubehör auf eine Tischtennisplatte. Dabei ließ das Pärchen ihr Eigentum aus den Augen. Jetzt griff der Langfinger zu und flüchtete mit dem Objekt seiner Begierde. Der junge Mann musste völlig überrascht feststellen, dass die Kamera nicht mehr an Ort und Stelle lag. Zu Hause rief er dann die Polizei. Ihm entstand Schaden in Höhe von ca. 2.200 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahl aufgenommen. (Hö)

Einbruch in zwei Geldautomaten

Ort:  Leipzig-Großzschocher, Huttenstraße        Leipzig-Lößnig, Johannes- R.- Becher-StraßeZeit: 19.08.2014, 02:00 Uhr – 05:00 Uhr In der vergangenen Nacht kam es gleich zu zwei Aufbrüchen von Zigarettenautomaten; in der Huttenstraße und in der Johannes-R.-Becherstraße. In beiden Fällen wurde der Automat aufgehebelt und die Bargeldkassette entwendet. In der Nähe des zweiten Tatortes konnte ein Tatverdächtiger (38) gestellt werden. Dieser flüchtete, konnte den Beamten jedoch nicht entkommen. Während der Flucht warf er noch eine Tüte mit pflanzlichen Substanzen weg. Hierbei könnte es sich um Betäubungsmittel handeln. Ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Aufbrüchen gibt, wird durch die Polizei derzeit noch geklärt. (BA) 

Raub von Mobiltelefon      

Ort: Leipzig, KonradstraßeZeit: 18.08.2014, 01:00 Uhr

In der Nacht zum Montag ist es in der Konradstraße zu einem schweren Raub gekommen. Nach Angaben des Geschädigten wurde dieser ohne Vorwarnung von zwei männlichen Personen an eine Hauswand gedrückt und mit einem Messer bedroht. Einer der beiden soll die Herausgabe seines Mobiltelefons gefordert haben, während der andere unvermittelt in seine Taschen griff und das Telefon selbst herauszog. Die Täter sollen sich darauf mit der Beute in Richtung Rabet entfernt haben. Sie wurden folgendermaßen beschrieben: 25 - 30 Jahre alt, ca. 1,85 m groß, ausländischer Akzent. Bekleidet waren sie mit Kapuzenpullovern. Der Geschädigte erstattete erst am Folgetag Anzeige bei der Polizei. (BA)

Landkreis Leipzig

Hilfe abgewiesen, Prügel angedroht    

Ort: Grimma, Weberstraße/Kreuzstraße Zeit: 18.08.2014, gegen 19:00 Uhr

Passanten fanden gestern Abend einen Mann hilflos auf der Straße liegend. Als diese dem Alkoholisierten Hilfe anboten, drohte er sofort mit Prügel. Jetzt riefen sie die Polizei. Als Beamte eintrafen, wurden sie sofort bedroht und beschimpft. Anschließend schlug, trat und bespuckte der Mann die Polizisten. Diese brachten ihn jetzt in eine Klinik. Während der Fahrt versuchte er mehrmals, die Beamten zu beißen und zu treten. Wie hoch der Promillegehalt des 33-Jährigen war, ist nicht bekannt. Die Blutentnahme wurde später im Krankenhaus realisiert. Die Polizei ermittelt wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte. (Hö) Firmeneinbruch                      

Ort: Grimma, OT Golzern, Zur PapierfabrikZeit: 17.08.2014, 20:00 Uhr - 18.08.2014, 07:45 Uhr

Aus einer Lagerhalle entwendeten unbekannte Langfinger in den Nachtstunden diverse Werkzeuge, unter anderem eine Handbohrmaschine und ein Schweißgerät. Die Beute verluden sie schließlich in dem in der Halle stehenden weißen Renault Kangoo und fuhren mit dem Kastenfahrzeug (Baujahr 2005), amtliches Kennzeichen MTL AH 570, auf und davon. Dem Firmeninhaber entstand dadurch ein Schaden von ca. 6.000 Euro. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall und schrieb den Kangoo umgehend zur Fahndung aus. (MB)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Kollision mit Totalschaden             

Ort: Naunhof, Ortsverbindung Fuchshain/ThrenaZeit: 18.08.2014, 15:45 Uhr

Während des Abbiegens missachtete ein 38-jähriger Autofahrer die Vorfahrt eines entgegenkommenden Fahrzeugs. Es kam daraufhin zur Kollision der beiden Pkw mit entstandenem Totalschaden an beiden Fahrzeugen. Der Insasse des Pkw auf der Vorfahrtsstraße erlitt leichte Verletzungen an Hand und Bein. Außerdem wurden zwei Verkehrszeichen am Unfallort aus ihren Verankerungen gerissen und ein drittes Fahrzeug durch Zusammenstoß mit dem Unfallverursacher an der Stoßstange beschädigt. Der 38-Jährige war mit 0,48 Promille unterwegs und muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (NT)

Landkreis Nordsachsen

Unfall mit Radfahrer auf Parkplatz                  

Ort: Delitzsch, Beerendorfer Straße, (Parkplatz vor Einkaufsmarkt) Zeit: 18.08.2014, 18:10 Uhr

In den Abendstunden kam es auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fahrrad. Als die 65-jährige Fahrerin eines Audi A 4 aus ihrer Parklücke fuhr, erfasste sie den 71-jährigen Radfahrer. Dieser missachtete die auf dem Parkplatz geltenden Verkehrsregeln und nahm der Autofahrerin die Vorfahrt. Am Audi wurde das vordere Kennzeichen mitsamt der Halterung beschädigt. Das Fahrrad wies Schäden am Schutzblech, dem rechten Pedal und Handgriff auf. Der 71-Jährige zog sich Prellungen und Schürfwunden an Ellenbogen und Knie zu. Er wurde zur ärztlichen Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an. (NT)

 

 

 

 

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_31013.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com