Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig

Verantwortlich: Birgit Höhn, Nicole Thiele, Uwe Voigt, Alexander Bertram und Maria Braunsdorf

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Aufs Werkzeugtool abgesehen      

Ort: 04275 Leipzig; OT Südvorstadt; TieckstraßeZeit: 19.08.2014, 15:30 Uhr - 19:17 Uhr Unbekannter Langfinger brach in einem Mehrfamilienhaus sechs Kellerboxen auf und stahl nach erstem Überblick eines Geschädigten (29) ein Werkzeugtool im Wert von 50 Euro. Die hinzu gerufenen Gesetzeshüter nahmen die Ermittlungen auf. Die Diebe hatten die Überwürfe zu den Kellerboxen mit einem Werkzeug aufgehebelt. (MB)

Einbrecher kam übers Fallrohr    

Ort: Leipzig-Reudnitz, Robert-Volkmann-StraßeZeit: 19.08.2014, gegen 11:45 Uhr

Eine Zeugin rief die Polizei und teilte mit, dass soeben ein Mann am Fallrohr hochklettert und durchs Fenster in eine Wohnung eingestiegen sei. Polizeibeamte waren schnell am Tatort und konnten den Verdächtigen auf dem Balkon stellen und vorläufig festnehmen. Der Mann (28) war in die Hochparterre-Wohnung zweier Mieter durch Aufdrücken eines Fensters eingedrungen, hatte alles durchsucht und einen Laptop entwendet. Damit wollte er über den Balkon entkommen, was ihm aufgrund des Eingreifens der Beamten nicht gelang. Da eine Verständigung mit dem Einbrecher nicht möglich war, musste ein Dolmetscher hinzugezogen werden. Gegen den jungen Mann wird jetzt strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Mülltonnen brannten       

Ort: Leipzig-Südvorstadt, KochstraßeZeit: 19.08.2014, gegen 06:15 Uhr

Ein unbekannter Täter hatte in der Südvorstadt gezündelt. Im Hinterhof der  Grundstücke 24 und 26 setzte er acht Mülltonnen in Brand. Zwei Anwohner (m.: 24, 36) hatten morgens das Feuer bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Die Kameraden hatten die Flammen schnell unter Kontrolle. Allerdings brannten die Tonnen aus. Zudem wurde noch ein Zaun beschädigt. Die Höhe des Sachschadens wurde auf über 800 Euro beziffert. Polizeibeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Zahlreiche Verkehrsverstöße mit nur einer Fahrt        

Ort: Leipzig Theklaer StraßeZeit: 19.08.2014, 23:40 Uhr Kurz vor Mitternacht kontrollierte eine Polizeistreife ein auf der Theklaer Straße fahrenden Peugeot 106. Der Fahrer konnte weder Führerschein noch Fahrzeugpapiere vorweisen. Den Beamten gegenüber äußerte er, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Eine Recherche über polizeiliche Datensysteme ergab, dass der Fahrer eine Fahrerlaubnissperre hat. Die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen gehörten an ein anderes Fahrzeug und waren vom Halter als gestohlen gemeldet. Das Fahrzeug selbst war wegen Nichtbezahlen der Kfz- Steuern zwangsstillgelegt. Der Fahrer gab an, Betäubungsmittel eingenommen zu haben. Das Fahrzeug wurde noch mit einem Drogensuchhund durchsucht. Dabei wurden noch Tütchen mit weißer Substanz, vermutlich Crystal aufgefunden. Mit dem Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt; konnte jedoch die Polizeidienstelle nicht verlassen, aufgrund eines Haftbefehls.Nun muss er sich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichendiebstahl, Verstoß Pflichtversicherungsgesetz, Kfz-Steuergesetz, Betäubungsmittelgesetz und Fahren unter Betäubungsmitteln verantworten. (BA)

Falscher Platz zum Üben …        

Ort: Leipzig, OT Paunsdorf, HaselstraßeZeit: 19.08.2014, 20:10 Uhr

… hatten sich einige Kinder und Jugendliche zum Fußballspielen auserkoren. Die „Weltmeister“ von Morgen übten fleißig auf einem nahegelegenen Spielplatz.  Auf diesem war aber (leider) das Fußballspielen verboten. Trotzig setzten sich die Kicker darüber hinweg. Mit der Schusstechnik schien es aber noch zu hapern. Statt auf bzw. ins Tor zu schießen, landete der Ball des öfteren auf angrenzende Balkone eines Wohnhauses. Ein sehr toleranter 63-jähriger Mieter sah es zunächst ebenfalls locker, dass ab und an mal der Ball auf seinem Balkon landete und ein kleines Dekoteil nach unten fiel. Gestern gab es allerdings ein „Tor des Monats“ auf den Balkon, so dass der Schaden an der Deko viel höher ausfiel. Daraufhin rief der Mieter den „Schiedsrichter“, in diesem Fall die Polizei und erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung. Zunächst türmten die Fußballer davon. Nach einigen Minuten waren sie aber wieder da, mit einem „Trainer“. In diesem Fall einer Mutti der Fußballer. Der „Torschütze“ (19, m) meldete sich reumütig bei dem 63-Jährigen und bat um Entschuldigung. Der 63-Jährige beharrte zunächst auf seiner Anzeige und wollte sich dann die ganze Sache nochmal überlegen, wenn die Fußballer sich einen richtigen Sportplatz aussuchen. (Vo) 

Baustellendieb                                                               

Ort: Leipzig, OT Neulindenau, Lützner StraßeZeit: 19.08.2014, 22:44 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit stellten zwei Polizeibeamte eine männliche Person im Baustellenbereich fest. Der 28-Jährige war mit einem Fahrrad mit angebrachtem Anhänger unterwegs. Als die Beamten eintrafen, befestigte dieser gerade mit einem Seil auf dem Anhänger liegende Kanthölzer. Auf die Nachfrage nach seinem Vorhaben entgegnete er, das Holz zu benötigen, um sich ein Bett zu bauen. Nach Aufforderung lud er die Hölzer wieder ab und legte sie zurück auf die Baustelle. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass gegen den Täter ein Haftbefehl vorlag. Das Bett zu Hause muss nun warten. Er bekommt ein Bett in der JVA Leinestraße. (NT)

Landkreis Leipzig 

Zeugenaufruf zu einem Handtaschendiebstahl            

Ort: Grimma, Bahnhofstraße, EinkaufsmarktZeit: 15.08.2014, 13:45 Uhr

Eine unbekannte Täterin entwendete die Handtasche einer 34-Jährigen. Die Geschädigte befand sich gegen 14:00 Uhr im Einkaufsmarkt. Dort stellte sie einen Weidenkorb in der unteren Ablage des Einkaufswagens ab. Im Korb befand sich ihre schwarze Handtasche mit aufgedruckter lila Blume. Während eines kurzen Moments der Unachtsamkeit muss die Stofftasche aus dem Wagen gestohlen worden sein. Sofort rannte die 34-Jährige zur Kasse und teilte den Zwischenfall mit. Einige Kunden, die an der Kasse standen, berichteten, dass eine weibliche Person das Geschäft schnell verließ. Mit sich führte sie einen gefüllten Plastikbeutel. In der entwendeten Tasche befanden sich zwei Geldbörsen mit  EC- und Krankenkassenkarten, Personalausweis und Führerschein, Bargeld sowie das Handy der Geschädigten. Außerdem waren weitere persönliche Gegenstände enthalten. Der Stehlschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 200 Euro.  Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder der unbekannten Täterin geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (NT) Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zahlreiche Fahrradunfälle in Leipzig und Umgebung  

Im Stadtgebiet Leipzig und der nahen Umgebung ist es am gestrigen Tag zu auffällig vielen Fahrradunfällen gekommen, bei denen mindestens ein Radfahrer verletzt wurde.

1. Fall              

Ort: Leipzig, Rembrandtstraße/LiechtensteinstraßeZeit: 19.08.2014, 13:10 Uhr     

Aus der Rembrandstraße kommend, querte gegen 13:10 ein 63-jähriger Pkw-Fahrer die Liechtensteinstraße. Dabei erfasste er eine 70-jährige Fahrradfahrerin, die den Radweg auf der falschen Seite befuhr und die Kreuzung ebenfalls passieren wollte. Diese stürzte darauf und musste mit einer Kopfverletzung in eine Klinik eingeliefert werden. Dort wird sie derzeit stationär behandelt.

2. Fall            

Ort: Leipzig, Petersteinweg/HärtelstraßeZeit: 19.08.2014, 17:15 Uhr     

Am späten Nachmittag übersah ein Pkw-Fahrer auf dem Peterssteinweg beim Abbiegen in die Härtelstraße eine entgegenkommende Fahrradfahrerin. Nur durch eine Vollbremsung konnte sie einen Zusammenstoß vermeiden, stürzte jedoch dabei und verletzte sich am Handgelenk und Knie.

3. Fall            

Ort: Leipzig, Gustav-Adolf-Allee, vor Kreisverkehr BreitenfeldZeit: 19.08.2014, 18:00 Uhr      

Gegen 18:00 Uhr störte sich auf der Gustav-Adolf-Allee ein 45-jähriger Pkw-Fahrer an zwei vor ihm fahrenden Fahrradfahrern, die nebeneinander fuhren. Beim Überholvorgang scherte er so knapp ein, dass beide stürzten und sich dabei verletzten. Der Pkw-Fahrer muss sich nun wegen Nötigung und fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr verantworten.

4. Fall         

Ort: Leipzig, Naunhofer Straße/Ludolf-Colditz-StraßeZeit:  19.08.2014, 08:00 Uhr      

Auf der Naunhofer Straße erfasste ein 35-jähriger Pkw-Fahrer beim Einbiegen in die Ludolf-Colditz-Straße eine entgegenkommende, bevorrechtigte 52-jährige Fahrrad-fahrerin. Diese wurde leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden.

5. Fall         

Ort: Schkeuditz/OT Glesien, Verbindungsstraße nach KölsaZeit: 19.08.2014, 21:00 Uhr        Auf der Verbindungsstraße von Glesien nach Kölsa streifte eine 46-jährige Pkw-Fahrerin mit dem rechten Außenspiegel einen 24-Jährigen, in gleiche Richtung fahrenden Fahrradfahrer an der Hand. Dieser kam zu Fall und verletzte sich an der Hand. (BA)

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_31036.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com