Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Nur noch der Fahrradrahmen …       

Ort: Leipzig-Mitte, NeumarktZeit: 22.05.2014, gegen 04:00 Uhr

… blieb übrig. Heute Nacht, gegen 01:15 Uhr, hatte ein 29-Jähriger sein Fahrrad „Prav“ ordnungsgemäß gesichert in einem Fahrradständer vor einem Geschäft abgestellt. Gegen 04:00 Uhr wollte der junge Mann sein Rad wieder nutzen und fand es nur noch „ausgeschlachtet“ vor. Ein unbekannter Täter hatte sich gründlich bedient und beide Räder (26“), beide Scheibenbremsen Hydraulik, den Lenker, den Sattel, die Sattelstütze und die Schaltgriffe für die Gangschaltung im Wert von ca. 1.000 Euro. gestohlen. Der Geschädigte erstattete Anzeige. (Hö)

Laubeneinbrecher unterwegs        

Ort: Leipzig-Mockau, RosenowstraßeZeit: 21.05.2014, gegen 19:00 Uhr

Ein unbekannter Täter war gestern Abend im Kleingartenverein „Bahnlandwirtschaft Halle“. Er hatte zunächst mehrere Zaunlatten eines Gartens herausgebrochen und überwand so den Zaun. Anschließend überstieg er von diesem Garten aus die Zäune zu zwei anderen Parzellen. Beim ersten Versuch, eine Laube aufzuhebeln, scheiterte er. In das zweite Gartenhäuschen konnte er nach Aufhebeln der Tür eindringen. Er durchwühlte alles, entleerte die Schränke. Ob er etwas gestohlen hatte, ist noch unklar. Zur Höhe des Sachschadens liegen ebenfalls noch keine Angaben vor. Die Geschädigten (w.: 73, m.: 79) erstatteten Anzeige. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Nachschub organisiert                     

Ort: 04277 Leipzig; OT Marienbrunn; An der MärchenwieseZeit: 21.05.2014; 21:10 Uhr -  23:18 Uhr

Mit einem Gegenstand schlug ein unbekannter Dieb ein Loch in die Glasschiebetür eines Einkaufmarktes, stieg durch dieses hindurch in die Kundenräume und bediente sich im großen Stil. Im Bereich des Zeitungs- und Tabakshops entwendete er eine derzeit noch unbekannte Anzahl an Zigarettenschachteln verschiedenster Marken und holte anschließend noch aus einem Warenregal vier Flaschen Erdbeersekt. Anschließend verschwand er samt der Beute in unbekannte Richtung. Den Stehlschaden konnte die Filialleiterin (43) noch nicht beziffern, den Sachschaden an der Eingangstür schätzte sie auf 500 Euro. (MB)

Paketzustellung selbst in die Hand genommen                 

Ort: 04315 Leipzig; OT Neustadt-Neuschönefeld; EisenbahnstraßeZeit: 21.05.2014; 10:15 Uhr – 10:20 Uhr

…haben Unbekannte in den Vormittagsstunden. Sie öffneten den Kleintransporter auf derzeit noch unbekannte Weise und entnahmen der Lieferung vier Pakete. Noch während sie die Pakete zum Abtransport verstauten, kehrte der Fahrer (25), der kurzzeitig ein anderes Paket an den rechtmäßigen Empfänger zustellte, zum Fahrzeug zurück. Dabei überraschte er die beiden Unbekannten, die ebenso zum Transporter zurückgekehrt waren, um weiterer Sendungen habhaft zu werden. Als sie den Fahrer entdeckten, machten sich die Langfinger samt einer Beute im Wert von ca. 2.000 Euro aus dem Staub. Einen der beiden Täter konnte der Fahrer folgendermaßen beschreiben: Er hatte eine dunkle Hautfarbe, war ca. 170 cm groß, von schlanker Gestalt, trug kurze schwarze Haare und sprach gut Deutsch. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Landkreis Leipzig

Blitzableiter abmontiert                      

Ort: 04769 Mügeln, FriedhofstraßeZeit: 21.05.2014; 20:15 Uhr – 20:35 Uhr

Dreiste Diebe montierten von einem Gebäude auf dem Mügelner Friedhof mehrere Meter des Blitzableiters ab und verschwanden, als sie von einem Friedhofsbesucher (50) überrascht wurden. Die Langfinger stürzten zu einem in der Nähe geparkten grauen Pkw und brausten samt der Beute davon. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Oschatz, Theodor-Körner-Str. 2, 04758 Oschatz Tel. (03435) 650 -100 zu melden. (MB)Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zwei Radler stürzten gegen Auto                   

Ort: Leipzig-Großzschocher, Buttergasse/BrückenstraßeZeit: 21.05.2014, gegen 16:15 Uhr

Ein Crash zwischen zwei Radlern wurde gestern Nachmittag einem Autofahrer (37) zum Verhängnis. Die Fahrradfahrer „begegneten“ sich auf der Brückenstraße, einer kam aus der Buttergasse und war nach links abgebogen. Es kam zur Kollision und beide Fahrräder fielen gegen einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Hyundai, dessen Fahrer in Richtung Dieskaustraße unterwegs war. Der Pkw wurde beschädigt. Wie hoch der Schaden ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Anstatt ihre Personalien anzugeben, flüchteten die Radler vom Unfallort. Dem Autofahrer gelang es jedoch, einen auf dem Lauerschen Weg zu stellen und Polizeibeamten zu übergeben. Gegen den 27-jährigen Leipziger wird jetzt wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt. Der andere Radler war mit einem Rennrad unterwegs und hatte sich an einer Hand verletzt. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen melden sich bitte bei der VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847. (Hö)

Plötzlich stand ein Kind auf der Straße          

Ort: 04357 Leipzig, Kieler Straße in Höhe HiligerstraßeZeit: 21.05.2014; 18:50 Uhr

Ein Zweijähriger (geboren Juli 2011) stand gestern Nachmittag so plötzlich auf der Kieler Straße, dass eine herannahende Twingo-Fahrerin (39) nicht mehr rechtzeitig halten oder ausweichen konnte. Sie touchierte den kleinen „Kerl“, der zwischen parkenden Autos hindurch auf die Straße gerannt war. Leicht verletzt wurde der Junge zur Beobachtung in eine Klinik gefahren. Wie es dazu kam, dass der Junge den gefährlichen Weg nahm, ermittelt nun die Polizei. Am Twingo entstand ein geschätzter Schaden von ca. 1.000 Euro. (MB)

Landkreis Leipzig

Krad unbefugt benutzt – schwer verletzt                    

Ort: Wurzen, Dresdner StraßeZeit: 21.05.2014, gegen 21:30 Uhr

Ein 29-Jähriger benutzte ein ihm zur Reparatur überlassenes Motorrad unbefugt. Er befuhr ohne Helm die Dresdner Straße stadteinwärts. Als er einen „Hochstart“ hinlegte und auf dem Hinterrad fuhr, verlor er die Kontrolle über das Zweirad und stürzte. Dabei verletzte er sich so schwer am Kopf, dass er in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste. Es stellte sich dann heraus, dass der junge Mann ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 300 Euro. Gegen ihn wird strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_29485.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com