Switch to the CitySwitch to the City

Polizei Sachsen - Polizeidirektion Leipzig

Verantwortlich: Uwe Voigt, Birgit Höhn, Maria Braunsdorf, Alexander Bertram, Sandra Thümmler

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Ladendieb vorläufig festgenommen     

Ort: Leipzig; OT Reudnitz-Thonberg, Dresdner StraßeZeit: 15.12.2014, 18:53 Uhr

Sieben Flaschen Hochprozentigen verstaute ein 35-Jähriger, um mit diesen ohne den gerechten Lohn zu entrichten, den Einkaufsmarkt zu verlassen. Allerdings machte ihm ein aufmerksamer Detektiv einen Strich durch die Rechnung und hielt den Dieb auf. Der zückte daraufhin ein Taschenmesser, das er griffbereit in der Jackentasche aufbewahrt hatte und drohte dem Wachmann.  Da er kein unbeschriebenes Blatt war, wurde der 35-Jährige vorläufig festgenommen. Es wurde seitens der Staatsanwaltschaft Leipzig ein Haftantrag wegen Diebstahl mit Waffen gestellt, so dass heute noch die Haftrichtervorführung folgt. (MB)

Holzknüppel gegen Pkw-Außenspiegel     

Ort: Leipzig-Zentrum SüdostZeit: 15.12.2014, 19:50 Uhr

In den frühen Abendstunden des Montags trieb ein bisher Unbekannter sein Unwesen in der Philipp-Rosenthal-Straße. Er lief in Richtung Zentrum und schlug hierbei mit einem Holzknüppel gegen die Außenspiegel von sechs Fahrzeugen, welche am Straßenrand geparkt waren. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bisher noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Ritterstraße 19 - 21 in 04109 Leipzig, Tel. (0341) 7105-0 zu melden. (Thü)

Durch die Decke        

Ort: Leipzig; OT Altlindenau, HempelstraßeZeit: 15.12.2014, 12:15 Uhr - 21:45 Uhr In Leipzig geht nicht nur die Zahl der Wohnungseinbrüche durch die Decke, sondern neuerdings auch der Einbrecher selbst. Über den Dachboden drangen am Montagabend unbekannte Täter in eine Wohnung in der Hempelstraße ein. Dabei wurden die Gipskartondecke und die darüber liegende Holzlattung zerstört. Entwendet wurden Heimelektronik und eine teure Damenhandtasche. Das Einbruchsdezernat der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (BA)

Blutiger Ritter                    

Ort: Leipzig; OT Grünau-Mitte, Stuttgarter AlleeZeit: 15.12.2014, 23:30 Uhr So einen Beschützer wünscht man sich, muss eine 39–jährige Kundin eines Dönerimbisses in Grünau gedacht haben. Als sie vor dem Imbiss stand, kam ein Bekannter vorbei, der sich eben nicht als guter Bekannter erwies. Er fing unvermittelt an, sie zu beschimpfen und zu verunglimpfen. Ein 42–jähriger Liebhaber türkischer, fleischgefüllter Fladenbrote stellte sich schützend vor sie und rief den Nutzer unflätiger Worte streng zur Ordnung. Dies wollte der Gescholtene sich nicht bieten lassen, es kam zum Gerangel zwischen beiden. In dessen Folge entfernte sich der Pöbelnde vom Imbiss. Erst im Nachgang, als der eigentlich strahlende Ritter sich für seine Tat loben lassen wollte, musste er eine Schnittverletzung am Arm feststellen. Offenbar hatte der Andere unbemerkt ein Messer oder ein ähnliches Schnittwerkzeug benutzt. Die Polizei wurde gerufen; der Täter ermittelt. Dem 44-Jährigen droht eine Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung. (BA)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Aufgefahren …                      

Ort: Leipzig-Schleußig, Schleußiger Weg/StieglitzstraßeZeit: 15.12.2014, gegen 18:45 Uhr

… war der Fahrer (62) eines Mazda. Er befuhr den Schleußiger Weg stadtauswärts und fuhr auf einen in Höhe Stieglitzstraße im linken Fahrstreifen verkehrsbedingt haltenden Dacia (Fahrerin: 34) auf. Diese sowie ihre sechs Insassinnen (19, 20, 27, 32, 39, 52) erlitten leichte Verletzungen. Während zwei Frauen am Unfallort ambulant behandelt wurden, mussten zwei (19, 20) in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Autos entstand Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Gegen den Mazdafahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Beim Einparken nicht aufgepasst …         

Ort: Leipzig-Zentrum, MechlerstraßeZeit: 15.12.2014, gegen 23:30 Uhr

… hatte der Fahrer (25) eines Toyota Yaris. Als er rückwärts am Straßenrand einparkten wolle, stieß er gegen einen abgestellten Citroen (Halterin: 35). Wohl aus Schreck verwechselte er nun Gas und Bremse und der Citroen krachte anschließend gegen den dahinter stehenden VW Lupo (Halterin: 24), der wiederum gegen einen VW Golf (Halterin: 22) stieß. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 7.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass für den Toyota seit Mai 2014 keine Pflichtversicherung mehr besteht. Gegen den jungen Mann wird wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt. (Hö) Unfall Heiterblickallee         

Ort: Leipzig; OT Paunsdorf, Goldsternstraße/HeiterblickalleeZeit: 16.12.2014, 10:55 Uhr

Zu einem Unfall kam es am Montag auf der Heiterblickallee/Ecke Goldsternstraße: zwei Pkw kollidierten. Dabei wurde der eine gegen ein geparktes weiteres Fahrzeug geschleudert. Beide Fahrzeugführer (m, 25 u. w, 51) verletzten sich und mussten ambulant behandelt werden. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. (BA)

Hindernis im Weg                    

Ort: Leipzig; Bernhard-Göring-Straße/Richard-Lehmann-StraßeZeit: 15.12.2014, 19:26 Uhr

Verkehrsbedingt musste ein Hyundai-Fahrer (35) auf der Richard-Lehmann-Straße, die er bei „Grün“ in stadtauswärtige Richtung überquerte, stehen bleiben. Das wurde dem 35-Jährigen zum Verhängnis, denn eine aus östlicher Richtung herannahende Straßenbahn streifte den wartenden Hyundai und drückte dessen Kotflügel und das Heck ein. Dadurch entstand am Auto und an der Straßenbahn ein Gesamtschaden von ca. 12.000 Euro. (MB)

Landkreis Leipzig

Unachtsam; Folge: Unfall                      

Ort: Parthenstein, S 45 aus Richtung Klinga in Richtung AmmelshainZeit: 15.12.2014, 07:00 Uhr

Eine 31-Jährige wollte an der Anschlussstelle Klinga mit ihrem VW Passat von der S 45 nach links auf die Zufahrt zur BAB 14 abbiegen und beachtete dabei einen entgegenkommenden Toyota nicht. Dadurch kam es zu einem Zusammenstoß, bei dem beide Fahrerinnen verletzt und beide Fahrzeuge stark beschädigt – Gesamtschaden: ca. 12.000 Euro - wurden. Die 31-Jährige als auch die Toyota-Fahrerin (61) mussten ambulant behandelt werden. (MB)

 Landkreis Nordsachsen

Fahrt endete auf Wiese und gegen Bäume                           Ort: Rackwitz, Leipziger StraßeZeit: 16.12.2014, gegen 04:00 Uhr

Der Fahrer eines Peugeot war auf der Leipziger Straße unterwegs. Aus noch nicht bekannter Ursache kam er nach rechts von der Straße ab und „landete“ auf einer Wiese. Dort stieß er gegen mehrere junge Bäume und Sträucher. Danach fuhr er weiter und stellte sein Fahrzeug schließlich ca. 50 m entfernt in einer Seitenstraße ab. Anhand des amtlichen Kennzeichens konnte er bekannt gemacht werden. Polizeibeamte suchten den Verursacher (50) in seiner Wohnung auf. Allerdings widersetzte er sich gegenüber den Gesetzeshütern bei der Durchsetzung der angeordneten Blutentnahme. Doch wenig später lag das Ergebnis vor: Vortest 0,78 Promille. Seinen Führerschein ist der Mann vorerst los. Er hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Trunkenheit zu verantworten. Am Auto, an den Bäumen und Sträuchern entstand Schaden in Höhe von etwa 6.500 Euro. (Hö)

Authors: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Lesen Sie mehr http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_33492.htm

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com